Helga Schubert: „Vom Aufstehen“


Buchtipp von
Christa Küng:
„In den kleinen Geschichten ihres Lebens erzählt Helga Schubert mit großer Zuneigung von ihrer fürsorglichen Großmutter, ihrer harschen Mutter und dem geliebten Ehemann. Ganz nebenbei erfährt man viel über die Machenschaften der Stasi, Flucht, Diktatur, Wiedervereinigung. Dieses Buch ist lebensklug und gütig und nicht zuletzt auch die Geschichte einer Versöhnung: mit der Mutter, einem Leben voller Widerstände und sich selbst.“ dtv Verlag

Andreas Schwab:
„Zeit der Aussteiger“


Buchtipp von Heike Glück: „Der Schweizer Autor Andreas Schwab hat sie zu einem farbigen Reigen arrangiert: Elf Personen, darunter Alma Mahler-Werfel, Arthur Schnitzler und Truman Capote, führen uns in zehn verschiedene Künstlerkolonien. Sie gründen Lebens- und Arbeitsgemeinschaften fernab der großen Städte in naturnaher Umgebung. Die Aussteiger suchen eine Gegenwelt zum Leben in den Städten, zum übersteigerten Nationalismus und dem allgegenwärtigen Krisengefühl. Ohne große soziale Kontrolle entwickeln sich neue Lebensstile, die sich erst deutlich später durchzusetzen beginnen, manche von ihnen erst im 21. Jahrhundert.“
C. H. Beck Verlag

Artikel 138 von 141
Wann & Wo | template