Stephen King: „Billy Summers“


Buchtipp von
Rhena Maier:
„Kriegsveteran und Auftragskiller Billy Summers hat einen klaren Plan für seine Zukunft. Mit einem letzten Auftrag will er genug Geld verdienen, um ein neues Leben zu beginnen. Unter falscher Identität, irgendwo, wo ihn niemand kennt. Doch etwas kommt ihm bei diesem Auftrag seltsam vor. Für die lukrative Bezahlung scheint der Auftrag fast zu simpel. Als er auf eine traumatisierte junge Frau trifft, ändert sich schlagartig alles. Billy muss sich entscheiden… Spannend bis zur letzten Seite und mit einem wunderschönen Ende! Ein großartiger Roman des internationalen Bestsellerautors Stephen King.“
Heyne Verlag

Melissa Harrison:
„Vom Ende eines
Sommers“


Buchtipp von Anita Figo: „England in den 1930-Jahren: Die vierzehnjährige Edith Mather lebt mit ihrer Familie auf Wych Farm im ländlichen Suffolk. Das Leben auf dem Land ist hart, die Schatten von Weltwirtschaftskrise und Erstem Weltkrieg hängen über der verarmten Gemeinde. Als die Journalistin Constance FitzAllen aus London anreist, um über das Landleben zu berichten, empfindet Edith von Anfang an Bewunderung für die extrovertierte Frau in Männerhosen. Charmant, wissbegierig und glamourös scheint Constance zunächst die ideale Freundin und Mentorin für Edith zu sein. Bald aber muss das junge Mädchen: Constance ist nicht die, die sie zu sein scheint.“ Dumont Verlag

Wann & Wo | template