Mit seinem Anwalt geht der Mandant noch einmal die Abrechnung durch. „Nichts gegen die Spesen für das Mittagessen“, sagt er, „obwohl ich eigentlich dachte, Sie hätten mich eingeladen. Aber was soll denn das hier: Beratung bei Arbeitsessen – 100 Euro?“ „Erinnern Sie sich denn nicht mehr?“, will der Anwalt wissen, „da habe ich Ihnen doch zu den gedünsteten Krevetten in Madeira geraten.“

Sagt ein unzufriedener Gast: „Herr Ober, bringen Sie das Beschwerdebuch, ich möchte mein Schnitzel einkleben!“

Religionsstunde. „Wie hieß der erste Mann der Welt?“, will die Lehrerin wissen. „Adam“, antwortet Nina. „Und wer war die erste Frau?“ „Natürlich seine Mutter!“

„Also, Sie geben es zu, ein Paar wertvolle Schuhe gestohlen zu haben?“ „Ja, aber berücksichtigen Sie bitte die mildernden Umstände!“ „Welche?“ „Sie passen mir nicht.“

Der Bauarbeiter hat eine Grube ausgehoben. Er fragt den Chef: „Wo soll ich nun mit den sieben Kubikmetern Erde hin?“ „Grab ein Loch und schaufle sie hinein.“

„Mit dem Herzen zu denken, ist die rechte Art für die Menschen.“

Albert Schweitzer (1875 – 1965) Deutsch-französischer Arz

„Man muss denken, wie die wenigsten und reden wie die meisten.“

Arthur Schopenhauer (1788 – 1860) Deutscher Philosoph

Wann & Wo | template