Kurz gefragt …

Sie haben in ihrem Leben vieles erlebt und erreicht. Haben Sie schon einmal daran gedacht, ein Buch darüber zu verfassen?
Nein, bislang habe ich mir das nicht vorgenommen. Das sollen lieber andere machen (lacht).

Wofür schlägt Ihr Herz mehr? Landwirtschaft oder Politik?
Ich weiß, wo ich herkomme – und das ist die Landwirtschaft, die ich brutal schätze und die mir immer eine Herzensangelegenheit war. Aber meine Nummer eins war immer die Sicherheit im Land.

Stimmt es, dass Sie aus dem Radio erfahren haben, dass Sie im Nationalrat angelobt werden sollen?
Ja, das stimmt. Ich war gerade mit dem Auto unterwegs, als im Radio die Meldung kam: „Werner Winsauer ist aus dem Nationalrat zurückgetreten, am 6. Juni wird Erich Schwärzler angelobt“. Und ich dachte mir nur: Na hoppla (lacht). Und so kam ich schließlich für fünf Jahre nach Wien.

Wann & Wo | template