schnitte mit schampus

Bikinisaison

Heute ist WANN & WO & VOL.AT Action Day in den Rheinauen und ich muss hin. Das macht diesen Tag für mich zum Albtraum, denn so viel Zeit an einem Ort verbringen zu müssen, an den ich mich sonst nie wage, spricht nicht für einen perfekten Geburtstag. Mit dem heutigen Datum zähle ich siebenundzwanzig Lenze und wir wissen alle, dass man mit steigendem Alter nicht mehr so viel essen kann wie mit 18. Somit ist die Bikinisaison für mich kein Thema mehr.

Abgesehen davon war Bikini und somit Freibad eh noch nie ein Thema für mich. Ich laufe ja auch nicht in Unterwäsche durchs Dorf. Ist nicht dasselbe? Finde ich schon. Ebenso das Finden eines Platzes. Kann schon sein, dass ihr alle Sonnenanbeter seid, aber wenn meine Haut drei Sekunden in der Sonne ist, sieht sie aus wie die einer Tomate.

Des Problemes Lösung wäre also Schatten, allerdings ist da jeder Zentimeter belegt von leeren Handtüchern irgendwelcher Menschen, die sicherheitshalber mal reservieren, falls es ihnen in der Sonne zu heiß wird. Genauso die ganzen Mädels, die sogar im Bad geschminkt sind wie zu einer Gala – was soll das? Entspannt euch!

Mein Geheimrezept: Ab aufs Boot, Flasche Weißwein einpacken und raus auf den See. Herrliche Ruhe, Wasser pur, mit dem Boot ein bisschen über die Wellen heizen – perfekt. Ich liebe den Bodensee. Dort braucht’s im Übrigen auch keinen Bikini, zwinkerzwinker.

An dieser Stelle auch noch Grüße an Hardy, Stani und Leo, denen ich eine Erwähnung schulde (warum, weiß ich nicht mehr so genau). Wir sehen uns nachher in den Rheinauen, und vergesst nicht, mir zu gratulieren!

Schreibt mir eure Meinung an
melanie.renner@wannundwo.at

In „Schnitte mit Schampus“ schreibt W&W-Redakteurin

Melanie Renner augenzwinkernd über Frauenthemen, die manchmal auch Männer bewegen.

Artikel 1 von 1