Eine Welt zwischen Animes und Wirklichkeit

Christoph Thoma, Josef Katzenmayer und Gerhard Krump mit denCosplayerinnen Veronika Breski und Marion Kraft. Fotos: Emir Uysal

Christoph Thoma, Josef Katzenmayer und Gerhard Krump mit den
Cosplayerinnen Veronika Breski und Marion Kraft. Fotos: Emir Uysal

Quietschbunt, fantasievoll und etwas verrückt präsentierte sich die zwölfte Auflage der AniWest in Bludenz. Ein gelungener Mix aus Wettkämpfen, Gaming, Händlerständen und Bühnenprogramm wurde von Obmann Alexander Wulst serviert. „Schön zu sehen, dass unsere einst kleine Convention mittlerweile große Anerkennung genießt.“ In einer Welt zwischen Anime und Wirklichkeit mit aufwändigen Kostümen, schrillen Perücken und japanischen Spezialitäten genossen die Besucher diese Atmosphäre ohne zwischenmenschliche Distanz. Unter die Gäste reihten sich Bürgermeister Josef Katzen­mayer, Finanzstadtrat Gerhard Krump, Mittelschuldirektorin Beate Grass, Aaron Gassen (Kendo Dornbirn), Dirk Kultus (MACK), Phuc Le (Mutterschiff), Wilfried Mätzler (Schachklub Hohenems), Chris Halder (Battle Cross Royale) und Viktor Lins (INDustrie Gaming). Emir Uysal

<p class="caption">Barbara, Julian und Hannah.</p>

Barbara, Julian und Hannah.

<p class="caption">Sarah und Julia.</p>

Sarah und Julia.

<p class="caption">Daniela und Marion (Akuma no Cha).</p>

Daniela und Marion
(Akuma no Cha).

<p class="caption">Dana, Milena, Anna-Lena und Julia (als vier Elemente).</p>

Dana, Milena, Anna-Lena und Julia (als vier
Elemente).

Artikel 1 von 1