FAQ Bregenzerwald:Forum mit Festivalcharakter

Philipp Lingg und George Nussbaumer haben die Bühne zum Beben gebracht.  Fotos: handout/FAQ Bregenzerwald

Philipp Lingg und George Nussbaumer haben die Bühne zum Beben gebracht.  Fotos: handout/FAQ Bregenzerwald

Ganz nach dem Motto „Potentiale für eine gute Zeit“ zog das heuer zum zweiten Mal stattfindende Forum mit Festivalcharakter, das FAQ Bregenzerwald, 2000 Besucher an. Die Diskussionsrunden, zum Beispiel mit Kabarettist Dirk Stermann, Kletterer Alexander Huber oder Regisseurin Doris Dörrie, über die Frequently Asked Questions des Lebens wie „Hast du Zeit?“, „Brauch ich das?“ oder „Wie war ich?“ fanden regen Anklang, wie Initiator Martin Fetz sagt. Auch Gaumen- und Ohrenfreuden kamen beim FAQ Bregenzerwald nicht zu kurz. Ob beim Brotbacken mit Zen-Meister Edward Espe Brown, beim Hip-Hop BBQ mit Mavi Phoenix oder beim Konzert der Giant Rooks: Das Veranstaltungsangebot war so bunt wie das Publikum selbst. Einmal mehr bewies sich der Bregenzerwald mit seiner Bergkulisse als passender Festivalstandort. „Die außergewöhnlichen Locations erzeugen eine besondere Atmosphäre, die zum Festival passt“, so Mitorganisator Matthias Felsner. Neu dabei war in diesem Jahr das „Gesers Stadel“ in Andelsbuch, wo am Sonntag das Festivalfinale über die Bühne ging. Den Schlussakt setzte dort das Berliner Duo Cem A. Süzer und Gunter Papperitz mit ihrem Projekt Sing Dela Sing. ikp Vorarlberg

<p class="caption">Stefan Sagmeister.</p>

Stefan Sagmeister.

<p class="caption">Johannes Bischof aka. „Der Jogi“ bei seinem BBQ.</p>

Johannes Bischof aka. „Der Jogi“ bei seinem BBQ.

<p class="caption">Sternekoch Thorsten Probost.</p>

Sternekoch Thorsten Probost.

<p class="caption">Moderator Christoph Feuerstein und Kabarettist Dirk Stermann im Gespräch.</p>

Moderator Christoph Feuerstein und Kabarettist Dirk Stermann im Gespräch.

<p class="caption">Thomas D. Trummer vom Kunsthaus Bregenz.</p>

Thomas D. Trummer vom Kunsthaus Bregenz.

<p class="caption">Spitzenköchin Milena Broger.</p>

Spitzenköchin
Milena Broger.

Artikel 1 von 1