Bild

Keemink-Ausstellung

Künstlerin Adelheid Sonderegger und Andrea Leitner.

Künstlerin Adelheid Sonderegger und Andrea Leitner.

„Forever“ in der LuSt-Bar

„Ein Ausdruck mit viel positiver Ausstrahlung“ ist für die aus den Niederlanden stammende Koblacher Künstlerin Hilda Keemink das Wort „Forever“. Den in verschiedenen Kombinationen verwendbaren Begriff, wählte sie darum als Titel für ihre Ausstellung von Kunstwerken aus Draht, Farben und Wachs in der Bregenzer „LuSt-Bar“. Deren Wirte Lukas Buttazoni und Lukas Köb hießen zur Eröffnung neben anderen Besuchern Erhard Witzel („Quadrart“) Künstlerin May-Britt Chromy und Karlheinz Pichler willkommen. Für die „Draht-Zeichnungen“ (Keemink) von menschlichen Figuren in verschiedenen Bewegungen, Haltungen und Formationen interessierten sich weiters Künstlerin Adelheid Sonderegger, Andrea Leitner, Jade Djiporovic (Jade Art), Manuel und Susana Simic, David Burian, Saskia Trezek, Lothar Schwab und Walter Egle oder Florian Berchtold. Arno Meusburger

<p class="caption">Lukas Buttazoni, Künsterlin Hilda Keemink, Kurator Erwin Buttazoni und Stefan Köb.  Fotos: Arno Meusburger</p>

Lukas Buttazoni, Künsterlin Hilda Keemink, Kurator Erwin Buttazoni und Stefan Köb.  Fotos: Arno Meusburger

<p class="caption">Elsbeth Frijling und Paul Loacker.</p>

Elsbeth Frijling und Paul Loacker.

<p class="caption">Miriam Egle und Jens Schwab.</p>

Miriam Egle und Jens Schwab.

<p class="caption">Marlies und Hansjürgen Klien.</p>

Marlies und Hansjürgen Klien.

<p class="caption">May-Britt Chrome und Karlheinz Pichler.</p>

May-Britt Chrome und
Karlheinz Pichler.