Bild

Flatz-Installation zu Kulturtransfer

StR. Christoph Thoma, Kuratorin Andrea Fink, Künstler Wolfgang Flatz, Wolfgang Burtscher und Roland Comploj (beide Getzner).

StR. Christoph Thoma, Kuratorin Andrea Fink, Künstler Wolfgang Flatz, Wolfgang Burtscher und Roland Comploj (beide Getzner).

Die gegenseitige kulturelle und künstlerische Bereicherung von Afrika und Europa prägt die Rauminstallation von Künstler Wolfgang Flatz in der Remise Bludenz. Das Werk mit dem Titel „Global Culture Transfer“ wäre ohne die große Unterstützung von Getzner Textil nicht zustande gekommen. Die Lehrlinge Daniela Schallert und Joel Salzgeber sowie Patrick Burtscher, Erwin Fleisch und Bernd Sauerwein, von der Tischlerei der heuer 200 Jahre alten Textilfirma, leisteten wichtige Beiträge zur Installation. Den schwarzen Konferenztisch und die weißen Stühle steuerte Harald F. Künzle (Reiter, Wohn- und Objekteinrichtung) bei. Als Obmann des heuer 30 Jahre alten Vereins „Aller Art“ begrüßte Wolfgang Maurer die vielen Besucher. Kuratorin Andrea Fink stellte StR Hansi Bandl und Roland Jörg (Kulturamt Dornbirn) näher vor. Wolfgang Flatz selbst ging ausführlicher auf das Projekt ein und eröffnete offiziell die Installation. Arno Meusburger

<p class="caption">Die Künstler Victor Mangeng, Alois Galehr und Erwin Buttazoni.</p>

Die Künstler Victor Mangeng, Alois Galehr und Erwin Buttazoni.

<p class="caption">Franziska Welte, Harald F. Künzle und Mercedes Welte.</p>

Franziska Welte, Harald F. Künzle und Mercedes Welte.

<p class="caption">Carmen Dünser (Getzner) und Michael Pedratscher (Bridge). Fotos: Arno Meusburger</p>

Carmen Dünser (Getzner) und Michael Pedratscher (Bridge). Fotos: Arno Meusburger