200 Jahre F. W. Raiffeisen, ein guter Grund zum Feiern!

Martin Ohneberg, Hans Peter Metzler, Hubert Bertsch, LH Markus Wallner, Wilfried Hopfner und LR Johannes Rauch.  Fotos: Franz Lutz

Martin Ohneberg, Hans Peter Metzler, Hubert Bertsch, LH Markus Wallner, Wilfried
Hopfner und LR Johannes Rauch.  Fotos: Franz Lutz

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele!“ Dieser Leitspruch von Friedrich Wilhelm Raiffeisen zog sich durch den ganzen Abend im Bregenzer Festspielhaus – 200 Jahre F. W. Raiffeisen musste gebührend gefeiert werden. Weltweit tragen mehr als 330.000 Unternehmen diesen Namen, in Österreich ist Raiffeisen mit mehr als 54.000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber mit 1636 Banken. Allein in Vorarlberg gibt es 111 Genossenschaften, von der Brauerei bis zum Carsharing Projekt. Vorstandsdirektor Wilfried Hopfner begrüßte viel Festgäste und ging in seiner Rede darauf ein, dass der Wirtschaftsmotor so richtig „brumme“. Das heiße aber, nicht ausruhen, sondern große Herausforderungen, wie die Digitalisierung, annehmen und Nachhaltiges mit sozialer Kompetenz erwirtschaften. LH Markus Wallner gratulierte zu großen Leistungen sowie zum Jubiläum und überbrachte die Glückwünsche des Landes. Festredner Max Schön aus Lübeck, Mitglied im „Club of Rome“, referierte über die verschiedenen Formen und Auslegungen zum Thema Genossenschaften, die Geschichte von Raiffeisen und wie wichtig dabei nachhaltiges Wirtschaften sei. Weitere Festgäste waren Landesrat Johannes Rauch, Wirtschaftskammer Präsident Hans Peter Metzler, IV-Präsident Martin Ohneberg, Landwirtschaftskammer Präsident Josef Moosbrugger und WK-Dir. Christoph Jenny. Ausgezeichnet unterhalten haben sich Hermann Metzler (ZM3) mit Vorarlbergmilch-GF Raimund Wachter und Kurt Michelini von der Brauerei Frastanz sowie Clubobmann Roland Frühstück. ORF Dir. Markus Klement, BR Magnus Brunner, Wirtschaftsbund-GF Jürgen Kessler, Casino-Dir. Bernhard Moosbrugger, Uniqa-Landesdirektor Markus Stadelmann und Sabrina Huber (Huber Transporte) ließen sich diesen Abend, ausgezeichnet organisiert vom Team Stephan Marent, Raphael Kiene-Schmid und Michael Wieser, nicht entgehen. Franz Lutz

<p class="caption">Raimund Wachter und Kurt Michelini.</p>

Raimund Wachter und Kurt Michelini.

<p class="caption">Das Organisationsteam: Stephan Marent, Raphael Kiene-Schmid, Michael Wieser.</p>

Das Organisationsteam: Stephan Marent, Raphael Kiene-Schmid, Michael Wieser.

<p class="caption">Hermann Metzler, Christoph Jenny, Walter Eberle, Josef Moosbrugger.</p>

Hermann Metzler, Christoph Jenny, Walter Eberle, Josef Moosbrugger.

<p class="caption">Hans Peter Metzler, Josef Moosbrugger und Gerhard Sieber.</p>

Hans Peter Metzler, Josef Moosbrugger und Gerhard Sieber.

<p class="caption">Markus Stadelmann (Uniqa) und Sabrina Huber.</p>

Markus Stadelmann
(Uniqa) und Sabrina Huber.

<p class="caption">Richard Erne und Stefan Vetter (Raiba Feldkirch).</p>

Richard Erne und Stefan Vetter
(Raiba Feldkirch).

<p class="caption">W&W-Verlagsleiter Mario Oberhauser, Bernhard Moosbrugger (Casino), Wilfried Hopfner (Raiffeisen), Markus Kirschner (W&W).</p>

W&W-Verlagsleiter Mario Oberhauser,
Bernhard Moosbrugger (Casino), Wilfried
Hopfner (Raiffeisen), Markus Kirschner (W&W).

<p class="caption">Clubobmann Roland Frühstück mit Birgitt.</p>

Clubobmann Roland Frühstück mit Birgitt.

<p class="caption">Jürgen Kessler und Hermann Metzler.</p>

Jürgen Kessler und
Hermann Metzler.

<p class="caption">Raimund Wachter, Monika Lutz und Gernot Erne.</p>

Raimund Wachter, Monika Lutz und Gernot Erne.

<p class="caption">Der Raiffeisen Nachwuchs – bestens aufgelegt!</p>

Der Raiffeisen Nachwuchs – bestens
aufgelegt!

<p class="caption">Festredner Max Schön.</p>

Festredner Max Schön.

Wann & Wo | template