„Romeo & Julia“: Großer Wurf des Musiktheaters

Die Solisten Martin Js. Ohn, Vera Schoenenberg, Nina Maria Edelmann Plangg, Byoungnam Hwang und Günther Strahlegger.

Die Solisten Martin Js. Ohn, Vera Schoenenberg, Nina Maria Edelmann Plangg, Byoungnam Hwang und Günther Strahlegger.

Für große Begeisterung und Freude bei den zahlreichen Besuchern sorgte das Musiktheater Vorarlberg mit den fünf Vorstellungen von „I Capuleti e i Montecchi“ (Romeo & Julia) von Vincenzo Bellini. Auch vor der Premiere in der Götzner Kulturbühne „Ambach“ nutzte Präsidentin Margit Hinterholzer zur Einführung im Untergeschoß die ansprechende und heitere Comic-Fassung der Handlung von Kulturgemeinderat Christoph Kurzemann. Vor Beginn der Vorstellung würdigte sie den großen Einsatz der gut 120 Mitwirkenden und bedankte sich bei den Sponsoren. Für Solisten, Chor und Orchester gab es schließlich stürmischen Applaus und stehende Ovationen. Bei der Premierenparty zeigte sich der mit Gattin Gabi erschienene Bürgermeister Christian Loacker von der Produktion sehr angetan. Arno Meusburger

<p class="caption">Sebastian Reis, Dirigent Nikolaus Schatz, Regisseur Norbert Meodek und Clemens Goriup.</p>

Sebastian Reis, Dirigent Nikolaus Schatz, Regisseur Norbert
Meodek und Clemens Goriup.

<p class="caption">Heidi Amann und Bgm. Mandi Katzenmayer.</p>

Heidi Amann und Bgm. Mandi
Katzenmayer.

<p class="caption">Margit und GR Christoph Kurzemann.</p>

Margit und GR Christoph Kurzemann.

<p class="caption">Präsidentin Margit Hinterholzer, Markus und Anna-Claudia Strolz.</p>

Präsidentin Margit Hinterholzer, Markus und Anna-Claudia Strolz.

Wann & Wo | template