Bild

Fundgrube für Freunde feiner Stoffwaren

Chinedu Okolo, die GF Christoph Erne und Nicole Bösch, Vorstandschef Roland Comploj, Wolfgang Kunze (Business Unit Afrika), Osaiyekemwen Osagie und Markus Comploj.

Chinedu Okolo, die GF Christoph Erne und Nicole Bösch, Vorstandschef Roland Comploj, Wolfgang Kunze (Business Unit Afrika), Osaiyekemwen Osagie und Markus Comploj.

In den Detailvertrieb von hochwertigem Afrikadamast, Stickereien, edlen Stoffen sowie spannenden Drucken und Accessoires eingestiegen ist das Bludenzer Textilunternehmen Getzner mit der Einrichtung der Boutique in Lustenau. Bei der kürzlichen offiziellen Eröffnung begrüßte der Vorstandsvorsitzende Roland Comploj rund einhundert Gäste zum „wunderschönen Anlass“, darunter etwa Michael Grahammer (i+R Gruppe), Bürgermeister Kurt Fischer oder Chefdesignerin Brigitta Kleinhenz. Er sprach die Steigerung des Umsatzes auf 370 Millionen Euro und die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte an, zu der mit rund 4300 Quadratmeter Nutzfläche (Büros, Lager und der knapp 1000 Quadratmeter große, ansprechend gestaltete Shop mit dem großen Sortiment) die Boutique gehört. Als Leiter der „Business Unit Africa“ wies Wolfgang Kunze darauf hin, dass „die Stickergemeinde Lustenau jährlich drei Millionen Meter Stoff schultert“. Arno Meusburger

<p class="caption">Michael Grahammer und Bgm. Kurt Fischer.</p>

Michael Grahammer und Bgm. Kurt Fischer.

<p class="caption">Cornelia Walch, Ramon Erne und Ulrike Dirnbauer.</p>

Cornelia Walch, Ramon Erne und Ulrike Dirnbauer.

<p class="caption">Chefdesignerin Brigitta Kleinhenz und Angela Erne.</p>

Chefdesignerin Brigitta Kleinhenz und Angela Erne.

<p class="caption">Berit Steffin, Helen Grahammer und Iris Loss. Fotos: Meusburger</p>

Berit Steffin, Helen Grahammer und Iris Loss. Fotos: Meusburger