Bild

Musik, Champagner und„gelbe Entele“ für guten Zweck

Organisatoren Markus Gartner und Markus Mistura.

Organisatoren Markus Gartner und Markus Mistura.

Das „4. Harder Duckrace“ am vergangenen Sonntag war auch heuer wieder ein großer Renner. Unzählige kleine und große Zaungäste fieberten entlang der Rennstrecke beim Dorfbach mit und drückten „ihrem“ zuvor erworbenen Entele die Daumen. Kein Wunder, warteten doch illustre Preise wie etwa eine Mittelmeerkreuzfahrt auf die Gewinner. Zwei Tage zuvor, am Freitagabend, lud Organisator Markus Mistura (Mistura Immobilien) gemeinsam mit den Co-Organisatoren des FC Hard rund um Markus Gartner zu einem VIP-Event ins Zirkuszelt beim Stedepark. Dort genossen auch Walter Pfanner (Pfanner & Gutmann), Alpla-GF Günther Lehner, Dieter Sapper (Nouba-Events), FP-Frontmann Christof Bitschi, RA Andreas Droop, Gerhard Sieber (Raiba Bregenz), Alfred Steurer, Harald Horner (Horner Holz), Gerhard Ascherl (Ascherl Bootszubehör), Wolfgang Rohner (IMA Schelling Group), Robert Sutterlüty (Kesselbau Sutterlüty) sowie die FC-Hard-Funktionäre rund um Präsident Max Forstner (Forstner Speichertechnik) und Obmann Markus Gritschacher (Kia Autohaus Hard) das Kulinarium für einen guten Zweck mit heiterem Bierfassanstich, Livemusik, Champagner, Lachs und Spanferkel. Der Reinerlös des Events kommt einer bedürftigen Harder Familie und dem Nachwuchs des FC Hard zugute.
Fotos und Text: NAM/WAM

<p class="caption">Dieter Sapper mit Models seiner Agentur.</p>

Dieter Sapper mit Models seiner Agentur.

<p class="caption">Feucht-fröhlicher Fassanstich durch Elke Mistura.</p>

Feucht-fröhlicher Fassanstich durch Elke Mistura.

<p class="caption">Reinhard Fetz, Andrea und Bernd Füssinger.</p>

Reinhard Fetz, Andrea und Bernd Füssinger.

<p class="caption">Ralf Kirasitsch und Markus Gritschacher.</p>

Ralf Kirasitsch und Markus Gritschacher.

<p class="caption">Annelies Weiss und „Entenmama“ Melanie Kühn.</p>

Annelies Weiss und „Entenmama“ Melanie Kühn.

<p class="caption">Boris Gehrer und Erich Dolischka.</p>

Boris Gehrer und Erich Dolischka.