5000 Fans feiern mit Silbermond und Lemo

Nach seinem Sieg ließ sich Alessandro Hämmerle mit LH Markus Wallner feiern.  Foto: Landespressestelle/Hofmeister

Nach seinem Sieg ließ sich Alessandro Hämmerle mit LH Markus Wallner feiern.  Foto: Landespressestelle/Hofmeister

Jubelnde Fans und top motivierte Athleten – der Weltcup Montafon mit dem heimischen Weltcupsieger Alessandro „Izzi“ Hämmerle, sorgte wieder einmal für ein mitreißendes und adrenalingeladenes Wochenende. Für heiße Festivalstimmung auf dem Parkplatz der Hochjochbahn sorgten die beiden Acts Lemo und
Silbermond. Mehr als 5000 Fans waren aus dem Häuschen. Zuerst bewies Lemo sein Gespür für mitreißende Melodien und ausgefeilte Arrangements. Mit dabei waren neben vielen anderen Songs auch seine Ohrwürmer „So wie du bist“ und „Gegen den Wind“. In der Pause wurden die Sieger der diversen Weltcuprennen von Landeshauptmann Markus Wallner und Sport-Landesrätin Martina Rüscher geehrt. Dann sorgte die deutsche Erfolgsband Silbermond, trotz kühler Temperaturen für beste Partystimmung. Frontfrau Stefanie Kloß hatte alle Erfolgssongs wie „Mein Osten“ ebenso im Gepäck wie die Hits „Das Beste“ oder „Irgendwas bleibt“. Mit dabei waren natürlich auch die Bürgermeister Herbert Bitschnau, Thomas Zudrell und Martin Netzer. Außerdem im Montafon vor Ort: Manuel Bitschnau (GF Montafon Tourismus), Peter Marko (GF Silvretta Montafon), Georg Burtscher (Silvretta Montafon), Thomas Amann (Präsident Skiclub Montafon) uvm.
Text und Fotos: Franz Lutz

<p class="caption">Headliner des Abends waren Silbermond.</p>

Headliner des Abends waren Silbermond.

<p class="caption">Lemo heizte den Fans vor Ort ordentlich ein.</p>

Lemo heizte den Fans vor Ort ordentlich ein.

<p class="caption">Daniela, Daniela, Hannah und Katrin vom Montafon Tourismus.</p>

Daniela, Daniela, Hannah und Katrin vom Montafon Tourismus.

<p class="caption">Thomas Amann, LH Markus Wallner und Peter Marko.</p>

Thomas Amann, LH Markus Wallner und Peter Marko.

<p class="caption">Martin Netzer, Manuel Bitschnau, und Herbert Bitschnau.</p>

Martin Netzer, Manuel Bitschnau, und Herbert Bitschnau.

Wann & Wo | template