In Lochau regieren die „Bäumler Steampunks“

Der Schlüssel gehört uns! „Steampunk“ Stefan Pienz vom Bäumle mit dem entmachteten Bürgermeister Michael Simma.

Der Schlüssel gehört uns! „Steampunk“ Stefan Pienz vom Bäumle mit dem entmachteten Bürgermeister Michael Simma.

Die „Bäumler Steampunks – Gang of Lochau“ mit ihrem „Bürgermeister“ Stefan Pienz übernahmen am Wochenende bei der traditionellen Bürgermeister-Absetzung mit der Übernahme des Gemeindeschlüssels auch die „Regierungsgeschäfte“ in der Bodenseegemeinde. Nach der närrischen
Stürmung des Amtes erfolgte die „Überstellung“ des kurzerhand entmachteten Bürgermeisters Michael Simma samt seinen Gemeinderäten, mit Vizebürgermeister Christophorus Schmid, Andrea Kramer und Richard Faisst von den „Schwarzen“ sowie Frank Matt und Judith Wellmann von den „Grünen“, zur stimmungsvollen „Verurteilung“ in die Festhalle. Mit dabei im närrischen Zug waren natürlich auch die „Bäumler Steampunks“, die „Chirurgen vom Berg“, eine Abordnung der „Pfütza-Pfiefa“, der „Hörbranzer Raubritter“, der „Howilar Rutschbugglar“ mit Ober-Narr Martin Smounig sowie zahlreiches närrisches Fußvolk. Text und Fotos: Manfred Schallert

<p class="caption">Judith Wellmann, Andrea Kramer, „Faschingsbürgermeister“ Stefan Pienz, Frank Matt, Bürgermeister Michael Simma, Richard Faisst und Christophorus Schmid bei der Suppenausgabe.</p>

Judith Wellmann, Andrea Kramer, „Faschingsbürgermeister“ Stefan Pienz, Frank Matt, Bürgermeister Michael Simma, Richard Faisst und Christophorus Schmid bei der Suppenausgabe.

<p class="caption">Frank Matt und Judith Wellmann von den„Grünen“.</p>

Frank Matt und Judith Wellmann von den
„Grünen“.

<p class="caption">Die entmachteten Gemeindemandatare Richard Faisst, Frank Matt, Bürgermeister Michael Simma, Christophorus Schmid, Andrea Kramer und Judith Wellmann bei der „Verurteilung“ in der Festhalle.</p>

Die entmachteten Gemeindemandatare Richard Faisst, Frank Matt, Bürgermeister Michael Simma, Christophorus Schmid, Andrea Kramer und Judith Wellmann bei der „Verurteilung“ in der Festhalle.