„Hi Ha Ho“ – Faschingsumzug in Hard

Die Mufängar-Gardemädchen eröffneten den Faschingsumzug, bei dem auch das 60-jährige Bestehen der Harder Fasnatzunft gefeiert wurde.

Die Mufängar-Gardemädchen eröffneten den Faschingsumzug, bei dem auch das 60-jährige Bestehen der Harder Fasnatzunft gefeiert wurde.

Vergangenen Samstag hatten in der Marktgemeinde die Hardar Mufängar samt Narrengefolge die Straßen wieder fest im Griff. Im Rahmen des Faschingsumzuges war das Ortszentrum gefüllt mit tausenden ZuschauerInnen sowie mehr als 50 Umzugswägen mit rund 2000 TeilnehmerInnen, darunter 700 Kinder. Eröffnet wurde der Faschingsumzug in gewohnter Weise mit den Gardemädchen der Hardar Mufängar, gefolgt vom blau-gelben Mufängar-Umzugswagen, auf dem auch Bürgermeisterin Evi Mair zu sehen war, die gemeinsam mit Gemeindevertretern und einigen Mitgliedern der Hardar Mufängar – darunter Obmann Armin Kleiner – fleißig Süßigkeiten austeilte. Mit dabei war auch u.a. VVF-Präsident (Verband Vorarlberger Faschingszünfte), Michel Stocklasa. Unter den UmzugsteilnehmerInnen erstmals dabei war eine mehr als 100-köpfige Gruppe aus dem Harder Kindergarten Falkenweg, die ganz in Rot zum Thema Abfall/Umwelt ihr Faschingsthema ausgerichtet hatten. Im Umzugstreiben ebenfalls zu sehen und zu hören waren u.a. die Harder Schlösslefeagar, d’Hardar Wealloruschar, die Lauteracher Schollasteachar, die Alberschwender Faschingszunft, die Guggamusik „Echo vom Hirschloch“ und das Bregenzer Prinzenpaar Prinz Ore LXIV. Thomas III. und Prinzessin Theresia I. samt Zwergengefolge im eigenen Wagen. Die Stimmung war ausgelassen, der Besucherstrom groß und die Kinder sammelten fleißig die Süßigkeiten auf. Text: Armin Kleiner, Fotos: Andrea Mairhofer

<p class="caption">Erstmals dabei war die Gruppe aus demKindergarten Falkenweg.</p>

Erstmals dabei war die Gruppe aus dem
Kindergarten Falkenweg.

<p class="caption">Auch Nemo wurde gefunden.</p>

Auch Nemo wurde gefunden.

<p class="caption">Bürgermeisterin Evi Mair(2. v.r.) war beim Festzug mit dabei.</p>

Bürgermeisterin Evi Mair
(2. v.r.) war beim Festzug mit dabei.

<p class="caption">Kreative Wagen warenzu sehen.</p>

Kreative Wagen waren
zu sehen.