Das schöne Wort „Zugabe“

Philipp Lingg, Evelyn Fink und Matthias Härtel in lustvoller Aktion.

Philipp Lingg, Evelyn Fink und Matthias Härtel in lustvoller Aktion.

Für großes musikalisches Vergnügen sorgten Evelyn Fink-Mennel, Philipp Lingg und Mathias Härtel fast genau acht Monate nach ihrem Auftritt am Rankweiler Markplatz mit ihrem Auftritt im Alten Kino. Neben einigen anderen Liedern aus der vor vier Jahren dort vorgestellten CD „Nur für Freunde der Urtriebsforschung“ trugen sie auch das „Vogellied“ vor und verwiesen auf die Verwendung von dessen Melodie für die Küchenwerbung eines großen Möbelhandelskette. Nachdem Rathausmitarbeiter Claudio Herburger den 40 zugelassenen Besuchern die Sicherheitsregeln erklärt hatte, konnten Gemeinderat Helmut Jenny und Waltraud oder Fredi und Florian Willinger die Friseur-Huldigung „Haare, Haare, Haare“, Ferdinand Raimunds „Hobellied“ erleben. Das, die bei einer Konzertreise in Indien entstandene englische Fassung der „Fischerin vom Bodensee“, den „Schwarzenberg-Song“ Linggs „Egalien“ oder einen Jodler von Häring erlebten neben anderen Besuchern auch Evrard Arnaud und Birgit Bacherler sowie Margit und Josef Fäßler aus Sulzberg. Arno Meusburger

Wann & Wo | template