Eine Spaltung der Gesellschaft

Maria Fliri, Peter Bocec, Regisseurin Barbara Herold und Marion Freundorfer.

Maria Fliri, Peter Bocec, Regisseurin Barbara Herold und Marion Freundorfer.

Vergangenen Donnerstag fand im Alten Hallenbad in Feldkirch die Premiere von Kind.Erbe.Reich in der Regie von Barbara Herold statt, die auch für den Text verantwortlich war. Das Stück ist eine satirische Collage über die Facetten der „Erbsünde“ und die Notwendigkeit, auf demokratischem Wege mehr Chancengerechtigkeit zu verwirklichen. Die aktuelle Erbschaftswelle und die hohen Summen, die in Industrieländern vererbt werden, machen die zunehmende Ungleichverteilung des Kapitals offensichtlich. In der Nach-Baby-Boomer-Generation ist deutlich spürbar, wer erbt und wer nicht. Einige haben einen immerwährenden Startvorteil, viele haben so gut wie keine Chance mehr, aufzusteigen. Das Geld der Eltern hat erheblichen Einfluss auf den Lebensentwurf der Kinder. Im Bühnenbild von Caro Stark spielen Marion Freundorfer, Maria Fliri, Peter Bocec. Im Publikum saßen Landesstatthalterin Barbara Schöbi Fink, Willi Pramstaller, Winfried Nussbaummüller, Regisseur Stephan Kasimir, Rechtsanwalt Burkhard Hirn, Romunald Kopf, Kulturamtsleiter Harald Petermichl, Bürgermeister Wolfgang Matt, Stadträtin Gudrun Petz-Bechter, Claudia und Peter Niedermayer, Monika Wölfler und Stadträtin Marlene Thalhammer. Fotos/Text: Yasmin Ritter

<p class="caption">Rechtsanwalt Clemens Ender, Else und Barbara Ender.</p>

Rechtsanwalt Clemens Ender, Else und Barbara Ender.

<p class="caption">Sabrina Masal (Amazone) und Matthias Weissengruber.</p>

Sabrina Masal (Amazone) und Matthias Weissengruber.

<p class="caption">Margit Hinterholzer, Christoph Thoma.</p>

Margit Hinterholzer, Christoph Thoma.

<p class="caption">Veronika Fehle und Michael Fliri.</p>

Veronika Fehle und Michael Fliri.

<p class="caption">Ingrid und Wolfgang Matt.</p>

Ingrid und Wolfgang Matt.

<p class="caption">Schauspielkollegen Maria Strauss und Jens Ole Schmieder.</p>

Schauspielkollegen Maria Strauss und Jens Ole Schmieder.

Wann & Wo | template