Tarantino würde seinen Sohn schon früh „Kill Bill” anschauen lassen

US-Regisseur Quentin Tarantino würde nach eigenen Angaben seinem kleinen Sohn Leo schon früh erlauben, seine Filme anzuschauen. „Das kommt drauf an, was ihn interessiert. Wenn wir nach mir urteilen: Ich habe schon früh viel Zeugs geschaut, wenn es rauskam“, sagte der 58-Jährige dem US-Branchenportal „Deadline.com“. „Vermutlich wäre er als kleiner Bub am meisten von ,Kill Bill“ angezogen, irgendwann zwischen fünf, sechs oder sieben Jahren“, so der Star-Regisseur. Tarantino wurde im Februar 2020 erstmals Vater. Foto: APA

Wann & Wo | template