Christina Aguilera legt mehr Pausen ein: „Sollten Leben genießen“

US-Superstar Christina Aguilera (41) hat den zwischenzeitlichen Corona-Lockdown zur Selbstreflexion genutzt. „Wenn du in diesem Geschäft groß wirst, wird dir sehr früh eingetrichtert, dass du hart arbeiten und für alle da sein musst“, sagte Aguilera der dpa. „Je älter du wirst, desto mehr wird dir bewusst, wie kostbar das Leben ist und wie wenig Zeit wir auf der Welt haben. Und die sollten wir genießen.“ Die zweifache Mutter will mehr Pausen einlegen und zuerst an sich denken. In der Coronazeit hat die Musikerin mehrere Songs auf Spanisch aufgenommen – mehr als 20 Jahre nach ihrem spanischsprachigen Album „Mi Reflejo“ (2000). Foto: AFP