Lehrlinge an der TU Wien: Bei Liebherr geht man neue Wege

Alper und Johannes sind Auszubildende bei Liebherr in Nenzing und durften im Zuge eines Austauschprogramms für eine Woche Universitätsluft an der TU-Wien im Institut für Fertigungstechnik schnuppern.

Alper und Johannes sind Auszubildende bei Liebherr in Nenzing und durften im Zuge eines Austauschprogramms für eine Woche Universitätsluft an der TU-Wien im Institut für Fertigungstechnik schnuppern.

Zwei Maschinenbautechniker-Lehrlinge von Liebherr ­Nenzing konnten die Technischen Universität in Wien besuchen und sich ein Bild von Forschungsaktivitäten und den Fertigungstechniken der Zukunft machen. Unsere beiden Lehrlinge Johannes Brändle und Alper Can sind begeistert von den Eindrücken und Innovationen, die sie bei ihrem einwöchigen Aufenthalt an der TU-Wien im IFT (Institut für Fertigungstechnik) mitgebracht haben. Jetzt gilt es die Eindrücke zu verarbeiten und Ideen zu entwickeln, wie das Erlebte im Liebherr-Werk Nenzing angewendet bzw. etabliert werden kann. Diesen Herbst werden Johannes und Alper noch einmal an die TU-Wien gehen und gemeinsam mit Universitäts-Professoren und Studenten an ihrem eigenen Projekt forschen. Das Liebherr-Team freut sich schon auf die Ergebnisse, die in der Firma umsetzen werden. Auf jeden Fall ist diese Zusammenarbeit wegweisend. Die Lehrlinge werden die Herausforderungen der Zukunft mit anderen Augen sehen und motiviert voranschreiten. Danke für diese einmalige Möglichkeit junge Menschen für die Technik zu begeistern!
www.liebherr.com Fotos: Liebherr

<p class="caption">Einmal selber Hand anlegen: Alper Can konnte an der TU Wien die Maschinen selber ausprobieren.</p>

Einmal selber Hand anlegen: Alper Can konnte an der TU Wien die Maschinen selber ausprobieren.

<p class="caption">Im Labor des Instituts für Fertigungstechnik der TU Wien bekam Johannes erste Eindrücke von den neuesten ­Entwicklungen und Technologien in den Bereichen Zerspanung und Maschinenbautechnik.</p>

Im Labor des Instituts für Fertigungstechnik der TU Wien bekam Johannes erste Eindrücke von den neuesten ­Entwicklungen und Technologien in den Bereichen Zerspanung und Maschinenbautechnik.

<p class="caption">Alper und Johannes waren ganz begeistert von den maschinellen Abläufen.</p>

Alper und Johannes waren ganz begeistert von den maschinellen Abläufen.

<p class="caption">Schon im Herbst werden Alper und Johannes an der TU gemeinsam mit Studierenden ­konkrete Projekte für Liebherr erarbeiten.</p>

Schon im Herbst werden Alper und Johannes an der TU gemeinsam mit Studierenden ­konkrete Projekte für Liebherr erarbeiten.