Fotokünstler Andreas Enders Kunstplattform

Die KünstlerInnen Beat Frutiger, Andrea Kainer, Andreas Ender, Mila Veljaca Plaickner und Mizeong Kang.

Die KünstlerInnen Beat Frutiger, Andrea Kainer, Andreas Ender, Mila Veljaca Plaickner und Mizeong Kang.

Auf der Suche nach einem Ort zur wirkungsvollen Präsentation seiner Arbeiten und die von vielen KollegInnen hat der Berufsfotograf und Künstler Andreas Ender mit der Firma Prisma als Betreiber des Hohenemser Geschäftsgebäudes „at & co regionales zentrum Ems“ eine schöne Plattform gefunden. „Es ist mein wohl größtes Konzept“, freut er sich über die „ARTspace gallery T.69, bei der junge und arrivierte Kunstschaffende aus verschiedenen Ländern jeweils sechs Wochen lang im Foyer und an den Wänden der Gänge in den Obergeschossen vorstellen können. Die Bildungs- und Sozialeinrichtungen sowie Architektur,- Technik- und Firmen für ergänzende Wirtschaftsdienstleistungen werden wöchtenlich von 400 bis 600 Personen frequentiert. Bei der vierten Vernissage stellte Ender nun vor Kurzem etlichen Interessierten, darunter Veronika Ess, Galeristin Sigi Fritsche und Gatte Maximilian, Physiotherapeutin Veronika Voll und Rene sowie Lilli und Rudi Weber, Yolanda Frutiger, Sabine Hesse, Bettina Sacher und Elif Kleber dreizehn Künstler vor. Arno Meusburger

<p class="caption">Jungkünstlertrio Florentina Ender, Flavio Meyrhans und Pedro Carrerira.</p>

Jungkünstlertrio Florentina Ender, Flavio Meyrhans und Pedro Carrerira.

<p class="caption">Künstlerin Astrid ­Theresia Nimeth und Daniela ­Summer.</p>

Künstlerin Astrid ­Theresia Nimeth und Daniela ­Summer.

<p class="caption">Künstlerinnen ­Brigitte Jochum und Sarah Reuland.</p>

Künstlerinnen ­Brigitte Jochum und Sarah Reuland.

<p class="caption">Martin und Juliane Tretter mit einer von Ender gestalteten Schaufensterpuppe.</p>

Martin und Juliane Tretter mit einer von Ender gestalteten Schaufensterpuppe.

<p class="caption">Amy Heckmann (Artsy-Amsy) und Johannes Streitz.</p>

Amy Heckmann (Artsy-Amsy) und Johannes Streitz.