Wieder Lust auf den Bodensee

Stefan Köb und Lukas Buttazoni vom Pier 69, der GF des Bregenzer Stadtmarketings Robert S. Salant, Alessandro Rupp (GF „vorarlberg lines“) und Christian Stadler.

Stefan Köb und Lukas Buttazoni vom Pier 69, der GF des Bregenzer Stadtmarketings Robert S. Salant, Alessandro Rupp (GF „vorarlberg lines“) und Christian Stadler.

Vergangenen Sonntag öffneten die „vorarlberg lines“ mit einem „Tag der Schifffahrt“ wieder ihre Pforten. Am Bregenzer Hafen konnte jedermann die Schiffe besichtigen und die zahlreichen Besucher erfreuten sich an den stündlichen Rundfahrten der MS Vorarlberg. Es fand den ganzen Tag ein buntes Rahmenprogram, moderiert von Roberto Kalin, statt. Die kleinsten Besucher hatten viel Spaß mit Kinderschminken, Knotenkunde an Bord der MS Stadt Bregenz mit Kapitän Roger, dem Feuerwehr- und dem Polizeiboot. Es war sogar möglich, einmal auf dem Kapitänsstuhl eines Schiffes sitzen. Auf dem Schiff daneben konnte mit Drehen des Steuerrades sogar ein Eis gewonnen werden. Auf der Hauptbühne spielten ganztägig Vorarlberger Bands wie Fisherman’s Friends oder The missing ones. Geschäftsführer Alessandro Rupp sieht zuversichtlich in die neue Saison nach den schwierigen Pandemie-Jahren. Jetzt heißt es „Schiff Ahoi, die weiße Flotte startet wieder durch!“ Yasmin Ritter

<p class="caption">Alessandro Rupp und Betriebsleiter Hans Wüstner.</p>

Alessandro Rupp und Betriebsleiter Hans Wüstner.

<p class="caption">Mit Drehen des Steuerrads ­konnte man Eis gewinnen.</p>

Mit Drehen des Steuerrads ­konnte man Eis gewinnen.

<p class="caption">Die Kids konnten sich schminken lassen.</p>

Die Kids konnten sich schminken lassen.

<p class="caption">Moderator Roberto Kalin.</p>

Moderator Roberto Kalin.

<p class="caption">Petra und Harald Otti (MO-Catering).</p>

Petra und Harald Otti (MO-Catering).