Spitzen-Comedians bei „Helden reisen – Gäste speisen“

Die Comedians Ralf Winkelbeiner, Ben Hyven, Thomas Fröschle sowie das Duo „flo & wisch“ wurden mit Mercedes-­Limousinen zu den vier Haltestellen chauffiert.

Die Comedians Ralf Winkelbeiner, Ben Hyven, Thomas Fröschle sowie das Duo „flo & wisch“ wurden mit Mercedes-­Limousinen zu den vier Haltestellen chauffiert.

Endlich wieder viel Applaus, lautes Lachen und amüsante Unterhaltung bei der Comedy-Nigh: Die Idee wird auch nach coronabedingter Pause wieder mit Begeisterung aufgenommen, sowohl von den Gästen als auch den auftretenden Künstlern: Die Gastronomen Wolfgang Preuß (Wirtschaft, Dornbirn), Stefanie und Marc Brugger, Roland König (Moritz Bio-Restaurant, Hohenems), Christian Lampert (Braugaststätte Löwen, Feldkirch-Tisis) sowie das gesamte Team rund um Casino-Bregenz-Direktor Bernhard Moosbrugger, der die Gäste im Casinorestaurant Falstaff willkommen hieß, bieten an jeweils zwei Abenden vier Comedians die Möglichkeit, einen rund 20-minütigen Ausschnitt ihres Programms zu präsentieren. Während die Gäste in den vier Restaurants speisen, reisen die Unterhaltungskünstler in Limousinen von Mercedes Schneider samt dazugehörendem Chauffeur von einer „Haltestelle“ zur nächsten.

Stand-up-Comedy

Bei der jüngsten Auflage von „Helden reisen – Gäste speisen“ sorgten die Comedians wie erwartet für einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend. Während die grundsätzlich verschiedenen Musikkabarettisten flo & wisch mit Gesang und Keyboard Österreichs Politiker unter die Lupe nahmen, entführte der Tiroler Ben Hyven die Gäste in die Welt der unglaublichen Magie. Thomas Fröschle schaffte mit seinem Auftritt einen perfekten Spagat zwischen Stand-up-Comedy und Improvisation. Und der Bilderbuch-Bayer Ralf Winkelbeiner strapazierte mit seinem Potpourri der menschlichen Schwächen und Unzulänglichkeiten die Lachmuskeln des Publikums.

Neue Helden im September

Und zum Schluss noch die gute Nachricht: Das Datum für die nächsten Comedyabende steht mit 20. und 21. September bereits fest. Dann treten neue „Helden“ in ihren Mercedes-Limousinen die Reise von Haltestelle zu Haltestelle an, um zwischen den kulinarischen Köstlichkeiten für beste Unterhaltung zu sorgen. Wer dabei sein möchte, sollte sich bereits jetzt Karten sichern! NAM

<p class="caption">Künstler Thomas Fröschle begeisterte Marc Brugger im Hohenemser Moritz. Foto: Udo Mittelberger</p>

Künstler Thomas Fröschle
begeisterte Marc Brugger im Hohenemser Moritz. Foto: Udo Mittelberger

<p class="caption">Irmi Moosbrugger verwöhnte die Gäste mit Köstlichkeiten aus der Falstaff-Küche.</p>

Irmi Moosbrugger verwöhnte die Gäste mit Köstlichkeiten aus der Falstaff-Küche.

<p class="caption">Bernhard Moosbrugger mit dem Mercedes Schneider-Team Johannes Egger, Karin Seyfried und Joachim Singer.</p>

Bernhard Moosbrugger mit dem Mercedes Schneider-Team Johannes Egger, Karin Seyfried und Joachim Singer.

<p class="caption">Petra Moosbrugger, Sabine Nussbichler, Elke Vögel und Michaela Brüstle waren von Ben Hyven begeistert.</p>

Petra Moosbrugger, Sabine Nussbichler, Elke Vögel und Michaela Brüstle waren von Ben Hyven begeistert.

<p class="caption">Wolfgang Preuß (Wirtschaft, Dornbirn) freut sich mit seinem Team über den Erfolg der Comedy-Abende.</p>

Wolfgang Preuß (Wirtschaft, Dornbirn) freut sich mit seinem Team über den Erfolg der Comedy-Abende.