„FARBE traf FORM“ im Wollaschopf Nenzing

Der volle ­Wollaschopf.

Der volle ­Wollaschopf.

Wenn sich so namhafte Künstler wie die international bekannte Malerin Maria Gabriel aus Nenzing mit ihren Acrylbildern und der Frastanzer Arnold Schmid mit Skulpturen in Stein&Holz zusammensetzen, dann kommt was ganz Besonderes heraus. „FARBE traf FORM“ eine Kunstausstellung mit wunderbaren Exponaten an drei Tagen im Nenzinger Wollaschopf und die Ausstellung wurde geradezu gestürmt. Es hieß Verweilen, Staunen, Spüren und sich Berühren lassen. Bgm.Walter Gohm hielt die Vernissage-Rede, Moderator Heinz Wendel führte durch das Eröffnungsprogramm. Die musikalische Umrahmung mit feinstem Jazz besorgten Erich Berthold (Saxofon) und Armin Bonner (Gitarre). Mit dabei bei der Eröffnung die Bürgermeister Florian Kasseroler, Walter Gohm (Frastanz), Alt-Vizekanzler Hubert Gorbach, Philipp Tomaselli (Tomaselli Gabrielbau), Karin Furtner (Frau in der Wirtschaft), Dr. Peter Pircher, Organisatorin Renate Fischer, Harald Wieshofer-Tomaselli (Löwen Bludenz). Franz Lutz

<p class="caption">Harald Wieshofer-Tomaselli, Bianca Tomaselli, ­Michael Gabriel, Marina Zechner, Philipp Tomaselli.</p>

Harald Wieshofer-Tomaselli, Bianca Tomaselli, ­Michael Gabriel, Marina Zechner, Philipp Tomaselli.

<p class="caption">Bgm. Florian Kasseroler und Alt-Bgm. Eugen Gabriel.</p>

Bgm. Florian Kasseroler und Alt-Bgm. Eugen Gabriel.

<p class="caption">Walter und Marion Gohm.</p>

Walter und Marion Gohm.

<p class="caption">Evi Forster, Judith König, Regina Fischer.</p>

Evi Forster, Judith König, Regina Fischer.

<p class="caption">Eugen Gabriel, Thomas Hechenberger und Hubert Gorbach.</p>

Eugen Gabriel, Thomas Hechenberger und Hubert Gorbach.

<p class="caption">Arnold Schmid und Maria Gabriel.</p>

Arnold Schmid und Maria Gabriel.