Yvonne Catterfeld wohnt mit ukrainischer Familie zusammen

Yvonne Catterfeld (43) blickt mit gemischten Gefühlen auf 2022 zurück. „Politisch war es ein anstrengendes und dunkles Jahr“, sagte die ­Schauspielerin und Sängerin der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Als es im Februar losging mit dem Krieg, habe ich ewig lang im Netz verbracht, um das alles überhaupt zu begreifen. Wir haben eine ukrainische Familie aufgenommen, die seitdem etwas separat bei uns wohnt, dadurch kriege ich immer etwas mit. Die Mama, die große Tochter und das kleine Mädchen sind im März geflohen und wohnen bei uns, der Papa ist noch in der ­Ukraine. Das sind ganz feine Menschen.“ Der Krieg habe alles überschattet, aber auch hierzulande sei es für viele schwerer geworden. Foto: APA