Ein starkes Stück Wirtschaftsgeschichte

Horst Zimmermann, Friederike Hehle und Hermann ­Metzler.

Horst Zimmermann, Friederike Hehle und Hermann ­Metzler.

„Mehr als Raum“ ist der Titel des Buches, in dem die Entwicklung der kleinen Wohnbaufirma von Horst Zimmermann und Franz Markowski zur international tätigen Immobilien- und Firmengruppe ZM3 nachgezeichnet wird. Bei der Vorstellung im Rankweiler „Firmament“ sprachen Zimmermann und der stark am Erfolg beteiligte Hermann Metzler, aber auch die GF Michael Metzler, Gerhard Dreher und der vor kurzem in die Geschäftsleitung eingestiegene Martin Schallert mit Moderatorin Martina Ess über viele Impulse des Unternehmens für den heimischen Wohnungsmarkt, aber auch Institutionen, Firmen und Kommunen. Buch-Projektleiterin Friederike Hehle („historizing“) berichtete von ihren Funden im Firmenarchiv, passend zu der auf das Wohl von Kunden und Mitarbeitern ausgerichteten ZM3-Unternehmenskultur sprach Prim. Reinhard Haller über „Das Wunder der Wertschätzung“. Unter den Gästen waren unter anderen Eva Ambacher, Sissy Metzler und Christel Markowski sowie Bernhard Böhler (Raum.punkt) mit Freundin Nina Veith. Arno Meusburger

<p class="caption">Matthias Lang ­(Abacus, Wien) und Josef Liendlbauer (Comesta, Götzis).</p>

Matthias Lang ­(Abacus, Wien) und Josef Liendlbauer (Comesta, Götzis).

<p class="caption">Die GF Gerhard Dreher, Martin Schallert und Michael Metzler.</p>

Die GF Gerhard Dreher, Martin Schallert und Michael Metzler.

<p class="caption">Bernhard Ölz, Martina Ess und ­Reinhard Haller.</p>

Bernhard Ölz, Martina Ess und ­Reinhard Haller.