Harvard-Theaterpreis für Bob Odenkirk

US-Komiker und „Better Call Saul“-Darsteller Bob Odenkirk wird am 2. Februar mit dem Theaterpreis „Hasty Pudding“ ausgezeichnet. Foto: AP

US-Komiker und „Better Call Saul“-Darsteller Bob Odenkirk wird am 2. Februar mit dem Theaterpreis „Hasty Pudding“ ausgezeichnet. Foto: AP

US-Schauspieler und Komiker Bob Odenkirk ist von der Theatergruppe der Universität Harvard zum „Mann des Jahres“ gekürt worden.

Am 2. Februar soll der 60-Jährige am Sitz der Elite-Uni in Cambridge im Staat Massachusetts seinen goldglänzenden Pudding-Topf als Trophäe bekommen – und als Dessert das traditionelle britische Gericht Hasty Pudding, nach dem die Studententheatergesellschaft benannt ist: eine Art Brei aus Getreidemehl mit Melasse, Honig und weiteren Zutaten.

„Als wir unseren Mann des Jahres 2023 auswählten, wusste ich sofort, dass wir besser Bob Odenkirk anrufen sollten“, witzelte Produzent Aidan Golub in einer Stellung­nahme mit Blick auf Odenkirks ­Rolle als windiger Anwalt Saul Goodman in „Better Call Saul“, einem Ableger der Kultserie ­„Breaking Bad“. Man habe viele Überraschungen ausgeheckt, um Odenkirks Beiträge zur Comedy-Welt vor und hinter der Kamera zu feiern.