„Möglichst viele Infos sammeln“

An den BIFO-Nachmittagen im Oktober gewinnen die Jugendlichen wertvolle Einblicke in Lehrberufe und Betriebe. Noch sind Restplätze vorhanden, also anmelden!  Fotos: handout/BIFO

An den BIFO-Nachmittagen im Oktober gewinnen die Jugendlichen wertvolle Einblicke in Lehrberufe und Betriebe. Noch sind Restplätze vorhanden, also anmelden!  Fotos: handout/BIFO

Bei den BIFO-Nachmittagen­ ab 18. Oktober können sich junge Leute aus erster Hand informieren. Jetzt noch anmelden!

Welche Möglichkeiten habe ich nach der Schule? Welcher Lehrberuf passt zu mir? Diese und weitere Fragen beschäftigen viele Jugendliche der 8. und 9. Schulstufen. Bei den informativen BIFO-Nachmittagen ab 18. Oktober haben junge Leute vor der Berufswahl die Chance, sich ganz allgemein einen Überblick zu verschaffen, sich zu orientieren oder mehr über ihren Wunsch-Lehrberuf zu erfahren. Sie können sich bei anderen Jugendlichen, Lehrlingsausbildnern und Fachleuten aus erster Hand informieren, aber auch Alternativen prüfen.

„Eigene Stärken und
Interessen erkennen“

„Wichtig ist, sich möglichst schon in der 7. Schulstufe mit dem Gedanken zu beschäftigen, was einen interessieren könnte“, rät Jugendcoach Julia Rebholz. „Es ist gut, wenn man sich ein Bild über die eigenen Neigungen, Stärken und Interessen macht und dann möglichst viele Informationen sammelt, damit die wichtige Entscheidung, wie es nach der Pflichtschule weitergehen könnte, leichter fällt.“ Gespräche mit Eltern, Verwandten oder Freunden über deren Erfahrungen helfen zusätzlich, sich ein Bild von verschiedenen Berufen zu machen. Zahlreiche Info-Veranstaltungen erlauben Einblicke in Lehrberufe und Betriebe. Auch Schnuppern ist in vielen Firmen möglich.

Bildungs- und
Berufsberatung

Im BIFO-Informationszentrum in Dornbirn liegen detaillierte Informationen zu sehr vielen Lehrberufen auf. Auch Computer für die Online-Recherche stehen zur Verfügung. Kurze Fragen können spontan beantwortet werden, für eine ausführlichere Beratung sollte man einen Termin vereinbaren. Die Berufsorientierung wird kostenlos angeboten. Darüber hinaus bietet das BIFO auch eine Bildungs-und Berufsberatung mit Potenzialanalyse an. Mit Hilfe einer Kombination aus verschiedenen Testverfahren wird ein Profil über individuelle Interessen, Neigungen, Stärken, Begabungen und Persönlichkeitsmerkmalen erstellt. Die Ergebnisse der Testserie geben dann Aufschluss über mögliche Berufsfelder bzw. Entwicklungsmöglichkeiten.
WERBUNG MA

<p>Julia Rebholz</p>

Julia Rebholz

INFOS


BIFO-Informationszentrum

Bahnhofstraße 24, Dornbirn

Tel. 05572 31717

E-Mail: bifoinfo@bifo.at

Öffnungszeiten:

Mo bis Do: 14 bis 17 Uhr

BIFO-Nachmittage:
ab 18. Oktober in Bregenz,
Dornbirn, Feldkirch und Bludenz


Jetzt Restplätze buchen auf:

www.bifo.at

Artikel 1 von 1