Lean Management – egal ob für Tischler oder Großbetrieb

Senior Consultant Adnan Konzett, Area Manager Österreich und Schweiz. Fotos: Breuß/Sams

Senior Consultant Adnan Konzett, Area Manager Österreich und Schweiz. Fotos: Breuß/Sams

Lean und Change Management – Begriffe, welche die aktuelle Unternehmensberatung prägen – bei Adnan Konzett, Senior Consultant bei der Leonardo Group, liegt man goldrichtig.

„Unser Hauptaugenmerk liegt zunächst im industriellen Bereich, gerade aber Lean Management lässt sich auf jedes Feld, in dem produziert wird, ausspielen“, erklärt der 32-jährige Montafoner, der hauptsächlich für die Gebiete Süd-Deutschland, Österreich und Schweiz verantwortlich zeichnet. Bei Lean Management dreht sich alles um Prozess­optimierung. „Mit den richtigen Lean-Methoden, wie z.B. der richtigen Anordnung oder Auswahl von Werkzeugen, lässt sich viel Zeit einsparen. Zunächst gilt es, die Prozesse in einem Betrieb zu analysieren. Im Anschluss bieten wir unseren Kunden einen Umsetzungsplan, um seine Ressourcen optimal zu nutzen“, führt der Fertigungs-Spezialist fort. Seit 2016 bildet sich Konzett in Eigenregie auch betriebswirtschaftlich fort.

Produktivität steigern, nicht Arbeitsplätze einsparen

Seit über 20 Jahren findet die Leonardo Group Lösungsansätze für individuelle Problemstellungen. Dabei ist es wichtig, an eine komplexe Herausforderung ganzheitlich heranzugehen – Fehler dürfen und sollen auch angesprochen werden. Nachdem das Potenzial erhoben wird, können Berater wie Adnan Konzett, sich einen ersten Einblick verschaffen und dann die ersten Ansätze zu einer Lösung liefern. „Unternehmensberater haben von früher her einen schlechten Ruf – oft geht dieser Schritt mit der Angst um den Verlust von Arbeitsplätzen einher. Das war für mich von Anfang an der falsche Ansatz. Mir geht es nicht darum, beispielsweise 20 Prozent an Personal einzusparen, viel mehr möchte ich das vorhandene Potenzial steigern. Die Leonardo Group und ich persönlich verfolgen genau diese Ansätze“, gibt der Senior Consultant Einblick in seine Arbeit. Lean Management richtet sich primär darauf aus, mit viel weniger Aufwand einen größeren Erfolg zu erzielen – dabei spiele es aber keine Rolle, ob es sich um einen Tischler-Betrieb oder ein Industrie-Unternehmen mit hunderten Mitarbeitern handle.

Automatisierung vs. menschliches Potenzial

„Die Angst vor der Automatisierung ist in vielen Betrieben präsent. Viele Menschen fürchten sich davor, von Maschinen und Automaten ersetzt zu werden. Das gilt es in den Hintergrund zu rücken, viel wichtiger ist Synchronisation zwischen Mensch, Maschine und Digitalisierung – das bieten wir in speziellen Workshops an,“ pocht der Berater auf den Fortschritt. Dabei stehe aber im Vordergrund, menschliche Stärken gezielt zu forcieren und nicht die Arbeitskraft in einen direkten Wettbewerb mit einer Maschine zu stellen: „Menschliche Stärken liegen im kreativen Bereich, Maschinen sollen sich auf reproduzierende Prozesse konzentrieren.“

Unternehmenskultur

„Ich glaube, dass wir in Vorarlberg auf einem guten Weg sind, aufgrund der Strukturen der Betriebe aber noch viel Luft nach oben haben. Wir wollen als Berater auf Augenhöhe agieren und gemeinsam einen Weg finden, das Beste für unsere Kunden herauszuholen. Da gilt es auch, seit Jahrzehnten gut funktionierende Muster zu analysieren und zu hinterfragen, ob diese überhaupt noch zeitgemäß sind. Das kann natürlich weh tun, da es sich dabei um bewährte Erfolgsmodelle handeln kann. Das Wichtigste bleibt das Vertrauen der Kunden in unsere Arbeit“, führt der Unternehmensberater fort. Wer nun auf den Geschmack von Lean und Change Management gekommen ist, kann sich bei der Lean Factory (Infos in der Factbox oben) einen ersten Eindruck über ein Themenfeld verschaffen, das die Arbeitswelt gerade im Zeitalter der Digitalisierung richtungsweisend prägen könnte.
WERBUNG

Kontakt

Adnan Konzett, Senior Consultant (Area Manager Österreich, Schweiz)

Mobil: +49 (0) 151 62903956

Email: akonzett@leonardo-group.com

Leonardo Group GmbH

Feilitzschstr. 1

80802 München

www.leonardo-group.com

Wann & Wo | template