Arbeiten und leben mit Genuss-Garantie

Die Unternehmen der Vorarlberger Lebensmittelindustrie (VLMI) bieten eine Vielzahl an beruflichen Möglichkeiten und Karriere-Chancen. Für jeden etwas.

Mit rund 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die ­Vorarlberger Lebensmittelindustrie eine der wichtigsten Branchen in ­Vorarlberg.

Beliebte Ländle-Produkte

Die zahlreichen Marken und Produkte, welche die gesamt 15 Betriebe herstellen, sind nicht nur bei den Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern sehr beliebt, sondern auch weit über die Landesgrenzen hinaus. Die Branche verzeichnet erfreulicherweise eine stabile, positive Beschäftigungsbilanz – trotz Corona-Krise und obwohl die aktuelle Gesundheitskrise, insbesondere die Zeit des Lockdowns, auch die VLMI-Betriebe vor große Herausforderungen stellte. Hygiene stand bereits vor Corona an oberster Stelle, seither jedoch noch mehr. Die Unternehmen der Lebensmittelindustrie erweisen sich als sehr krisenfest und zuverlässige Arbeitgeber. Schließlich spielen sie eine wichtige Rolle bei der Absicherung der Versorgung mit Lebensmitteln.

Über 60 offene Stellen

Um Lebensmittel herzustellen, benötigt es eine Vielzahl an Menschen in den unterschiedlichsten Berufen. Ob Brau- und Getränketechniker, Instandhaltung, Milchtechnologin oder Prozesstechnikerin, um nur einige zu nennen: Die VLMI bietet ein breites Spektrum an Job-Chancen. Derzeit gibt es rund 60 offene Stellen. Gefragt sind Facharbeiter – gern auch aus anderen Berufszweigen, Lehrlinge, Quereinsteiger oder Hilfskräfte. Frauen wie Männer.

Berufe kurz vorgestellt

Die minimale Zeitspanne zwischen Bestellung und Lieferzeit erfordert Profis in der Logistik. Die Betriebslogistikerin kümmert sich um die fachgerechte Lagerung von Waren und Rohstoffen, steht in laufendem Kontakt zu Kunden, Lieferanten, Speditionen oder auch den internen Mitarbeitern im Rechnungswesen, der Verwaltung und der Produktion. Einen ganz anderen, aber ebenso wichtigen Arbeitsbereich deckt der IT-Techniker ab. Programmieren von Software, Schulung der Mitarbeitenden, Betreuung der Hard- und Software – das alles und viel mehr erledigt der IT-Spezialist. Denn egal ob es um klassische Büroarbeit oder um Produktionsprozesse geht: Ohne Informatik läuft heute fast nichts.

INFOS


Vorarlberger Lebensmittelindustrie

MitarbeiterInnen: mehr als 3000
Offene Stellen: rund 60


Berufe in der Lebensmittelindustrie:

Lebensmitteltechniker, Labortechniker, Milchtechnologe, Metalltechniker, LKW-Fahrer, Prozesstechniker, Mechatroniker, IT-Techniker, Elektrotechniker, Maschinenführer, Instandhaltung, Brau- und Getränketechniker, Bäcker, Lager/Logistik, Betriebslogistiker und viele mehr.


Betriebe der VLMI:

11er Nahrungsmittel, Brauerei Egg, Brauerei Fohrenburg, Brauerei Frastanz, Breganzia Konserven, Gastina, Hermann Pfanner Getränke, Mohrenbrauerei, Mondelēz International (Suchard),
Privatkäserei Rupp, Rauch Fruchtsäfte,

Rudolf Ölz Meisterbäcker, Tann,
Vorarlberger Mehl, Vorarlberg Milch

Mehr Informationen:
Nina Mathis, WKV: Tel. 05522 305-309
Instagram: schaffa_go

Website: www.vlmi.at