Die Zimmerer-Lehrlinge zeigten Bestleistungen!

So sehen stolze Zimmerer aus: Lehrlingswart Julian Bartenbach, Jakob Dittmann, Balduin Florian, Sebastian Albrecht, David Meusburger, Trainer und Stv. Lehrlingswart Matthias Steurer.

So sehen stolze Zimmerer aus: Lehrlingswart Julian Bartenbach, Jakob Dittmann, Balduin Florian, Sebastian Albrecht,
David Meusburger, Trainer und Stv. Lehrlingswart Matthias Steurer.

Die Zimmererlehrlinge Balduin Florian und Jakob Leo Dittmann, die beiden Bestplatzierten vom Landes-lehrlingswettbewerb, erreichten den 3. und 4. Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb der Zimmerer. Beim ­Parallelwettbewerb holte sich Sebastian Albrecht den Sieg und auch David Meusburger konnte wieder mit ­seinem Talent punkten.

Die besten Lehrlinge des Vorarlberger Landeslehrlingswettbewerbs der Zimmerer/Zimmerinnen Balduin Florian (1. Platz, Fussenegger Holzbau) und Jakob Leo Dittmann (2. Platz, Kaufmann Zimmerei und Tischlerei) sicherten sich im Mai ein Ticket für den Bundeslehrlingswettbewerb und David Meusburger (3. Platz, Flatz Holzbau) sowie Sebastian Albrecht (4. Platz, Mayr Melnhof) konnten sich durch ihre Leistungen für die Teilnahme beim Parallelwettbewerb qualifizieren. Der Wettbewerb fand Anfang Juli in der Tiroler Fachberufsschule für Holztechnik (tirolignum) in Absam statt. Beim Bundeslehrlingswettbewerb konnten die vier Nachwuchsfachkräfte im dritten Lehrjahr abermals ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Jakob Leo Dittmann erreichte den 3. Platz im Bundeslehrlingswettbewerb vor Balduin Florian auf dem 4. Platz. Beim Parallelwettbewerb konnte Sebastian Albrecht den ersten Platz für sich entscheiden und David Meusburger konnte ebenfalls gute Leistungen zeigen.

„Beeindruckendes Know-How“

Landesinnungsmeister Manuel Feuerstein freut sich über diese hervorragenden Leistungen der Jugendlichen bei beiden Wettbewerben: „Das Knowhow und die handwerklichen Skills unserer Lehrlinge, ist nach nur drei Jahren Ausbildung wirklich beeindruckend. Die Zimmererausbildung und das hohe Niveau, auf dem sich unsere Lehrlinge befinden, sind bemerkenswert. Es ist inspirierend zu sehen, wie sie ihr handwerkliches Geschick weiterentwickeln.“ Feuerstein bedankte sich auch bei den beiden Trainern Julian Bartenbach und Matthias Steurer für die Vorbereitung und Unterstützung der Jugendlichen. Besonderer Dank gilt auch der Firma Fussenegger Holzbau GmbH, die durch die großzügige Bereitstellung der Location für die Trainingseinheiten zum Erfolg der Jugendlichen maßgeblich ­beigetragen hat. ­WERBUNG MH

Erst wird das gefertigte Stück genau angerissen ...

Erst wird das gefertigte Stück genau angerissen ...

... dann geht es ans Sägen.

... dann geht es ans Sägen.

Bei dieser Arbeit muss ganz genau gearbeitet werden.

Bei dieser Arbeit muss ganz genau gearbeitet werden.

Die Lehrlinge meisterten diese ­Herausforderung mit Bravour.

Die Lehrlinge meisterten diese ­Herausforderung mit Bravour.

M. Feuerstein

M. Feuerstein