Verrückt ist untertrieben!

Harry Maguire jubelt über sein Tor zum 1:0 in der 30. Minute. Foto: AP

Harry Maguire jubelt über sein Tor zum 1:0 in der 30. Minute. Foto: AP

Diese Woche kommt mit „Suicide Squad“ eines der wohl schrägsten Teams der Kinogeschichte zum Einsatz.

„Es fühlt sich so gut an, böse zu sein“: Man stellt ein Team aus den gefährlichsten derzeit einsitzenden Superschurken zusammen, rüstet sie mit dem schlagkräftigsten staatlich geprüften Waffenarsenal aus und schickt sie auf ein Himmelfahrtskommando, um einem rätselhaften, unüberwindlichen Wesen den Garaus zu machen: Die amerikanische Geheimagentin Amanda Waller ist überzeugt, dass nur eine heimlich instruierte Gruppe aus bunt zusammengewürfelten, zwielichtigen Gestalten vom Bodensatz der Gesellschaft diese Mission meistern kann – weil sie nichts zu verlieren hat. Doch bald merken die Mitglieder der „Suicide Squad“, dass sie nicht rekrutiert wurden, weil sie eine Chance auf Erfolg haben – vielmehr sollen sie praktische Sündenböcke abgeben, wenn das Unternehmen scheitert. Wie reagieren sie auf diese Erkenntnis? Stellen sie sich der Aufgabe, um beim Versuch draufzugehen? Oder beschließen sie, dass jeder seine eigene Haut retten muss?

Jede Menge Superstars

Das abgedrehte Himmelfahrtskommando besteht in „Suicide Squad“ aus allerlei bekannten Gesichtern. So geben sich neben Will Smith auch Jai Courtney, Jay Hernandez, Cara Delevigne oder Joel Kinnaman die Ehre. Außerdem gibt es da auch noch Jared Leto, der einen vollkommen durchgeknallten Joker spielt, und auch Ben Affleck alias Batman taucht hin und wieder mal auf. Action, derbe Schmähs und irre Charaktere garantieren Kurzweil mit „Suicide Squad“!

Jay Hernandez musste für seine Rolle (Diablo) seine Augenbrauen abrasieren.
Jay Hernandez musste für seine Rolle (Diablo) seine Augenbrauen abrasieren.
Der Joker (Jared Leto) sieht nicht so irre aus, wie er tatsächlich ist.
Der Joker (Jared Leto) sieht nicht so irre aus, wie er tatsächlich ist.
Harley Quinn, Killer Croc, Katana, Rick Flag, Deadshot und Boomerang gehören zum „Suicide Squad“ (v.l.).
Harley Quinn, Killer Croc, Katana, Rick Flag, Deadshot und Boomerang gehören zum „Suicide Squad“ (v.l.).
<p class="caption">Harry Maguire jubelt über sein Tor zum 1:0 in der 30. Minute. Foto: AP</p>

Harry Maguire jubelt über sein Tor zum 1:0 in der 30. Minute. Foto: AP

Artikel 1 von 1