Alter Hase gibt den Jungen richtig Gas!

Noch ist Lightning kein Oldtimer, aber doch etwas in die Jahre gekommen.

Noch ist Lightning kein Oldtimer, aber doch etwas in die Jahre gekommen.

„Cars 3“ ist zwar besser als der Vorgänger, kommt aber auch nicht an den ersten Teil der Reihe heran.

Das wird Kinder aber wohl kaum interessieren. Sie wollen Lightning McQueen über die Strecke rasen sehen – wobei er jedoch Startschwierigkeiten hat, weil in „Cars 3 – Evolution“ junge, neue und viel schnellere Autos die Pisten rocken.

Auto-Opa gibt Gas

Der Ansatz von „Cars 3“ ist wirklich charmant, denn der gealterte Held muss alles geben, um Anschluss an die junge Elite zu halten. Der Schmäh des Films ist etwas reifer und weniger plakativ geworden, was der Inszenierung durchaus gut tut. Am Ende ist „Cars 3“ dann auch eine ausreichend gelungene Fortsetzung der Reihe, die vor allem den Kids wieder großen Spaß machen wird. Außerdem hat er auch einige neue Elemente parat – für jene die „Rocky Balboa“ nicht kennen. So bleibt dann eigentlich nur noch die Frage offen, wie Pixar es geschafft hat, für diese Produktion ganze 175 Millionen Dollar auszugeben, denn die Drehbuchautoren haben sich (insbesondere mit dem Schluss) nicht selbst übertroffen. Bewertung: 3/6

<p class="caption">Lightning gibt alles, um an den Jungen dran zu bleiben.  Fotos: Disney</p>

Lightning gibt alles, um an den Jungen dran zu bleiben.  Fotos: Disney

Artikel 1 von 1