Verrückter geht es kaum

Die Schauspieler in „Gringo“ machen ihre Sache alle richtig gut, aber Charlize Theron gelingt es trotzdem, allen die Show zu stehlen. Foto: Tobis Film

Die Schauspieler in „Gringo“ machen ihre Sache alle richtig gut, aber Charlize Theron gelingt es trotzdem, allen die Show zu stehlen. Foto: Tobis Film

„Gringo“ ist eine total abgedrehte Action-Komödie mit jeder Menge schwarzem Humor.

Die Frau Bonnie (Thandie Newton) betrügt ihn, seine Bosse Richard (Joel Edgerton) und Elaine (Charlize Theron) sind Kriminelle. In „Gringo“ erfährt Harold Soyinka (David Oyelowo) das alles auf einer Geschäftsreise in Mexiko und fasst kurzerhand einen perfiden Plan: Er fingiert seine eigene Entführung, verlangt von Richard und Elaine ein horrendes Lösegeld, um sich damit abzusetzen. Die denken aber überhaupt nicht daran, die fünf Millionen Dollar zu zahlen, sondern schicken lieber einen Söldner, um den vermeintlich Entführten rauszuboxen. Wie es der Zufall will, läuft alles vollkommen aus dem Ruder und bald mischen auch die örtlichen Kartellbosse mit. „Gringo“ ist eine schwarzhumorige Actionkomödie, in der vor allem Charlize Theron eine tolle schauspielerische Leistung zeigt. Der Film ist unterhaltsam, total verrückt und sorgt bestimmt für einige Lacher im Kinosaal.

Infos

Gringo

USA; 111 Minuten

Genre: Action, Komödie

Regie: Nash Edgerton

Besetzung: David Oyelowo, Charlize Theron, Joel Edgerton, Thandie Newton


Altersfreigabe: ab 16 Jahren


Fazit: Eine abgedrehte Story, mäßige Action und viel schwarzer Humor.

Bewertung:

Wann & Wo | template