Der größte Raub der Geschichte

Mit roten Overalls und Dali-Masken ziehen sie den Überfall durch.

Mit roten Overalls und Dali-Masken ziehen sie den Überfall durch.

In der Netflix-Serie „Haus des Geldes“ schart ein Verbrechergenie eine bunte Truppe von Kriminellen um sich, um einen Überfall auf die spanische Banknotendruckerei durchzuziehen. Der geplante Raub soll nicht nur ein paar Millionen bringen, sondern der „Professor“ kündigt über zwei Milliarden Euro Beute an, für die obendrein niemand bestohlen werden soll. Dafür verschanzen sich die Verbrecher zusammen mit über 60 Geiseln in der Druckerei und haben einen durchdachten Plan ausgeheckt, um die Druckmaschinen selbst anzuwerfen und ihre eigenen Euros herzustellen. Lagerkoller, Ermittlungen der Polizei und andere unvorhergesehene Ereignisse sorgen in dieser Serie permanent für Hochspannung. Derzeit sind auf Netflix zwei Staffeln (insgesamt 22 Folgen) verfügbar. Staffel drei ist für 2019 angekündigt. Bewertung: 5/6

<p class="caption">Die Story wird aus der Sicht der Kriminellen „Tokio“ erzählt. Fotos: Netflix</p>

Die Story wird aus der Sicht der
Kriminellen „Tokio“ erzählt. Fotos: Netflix

Artikel 83 von 92
Wann & Wo | template