„Paradise PD“

Was Fäkalhumor angeht, setzt „Paradise PD“ ganz neue Maßstäbe. Foto: Netflix

Was Fäkalhumor angeht, setzt „Paradise PD“ ganz neue Maßstäbe. Foto: Netflix

Netflix. Die durchgeknallte Comic-Serie „Paradise PD“ läuft seit einiger Zeit auf Netflix. Sie handelt von Kevin, dem Sohn des Polizeichefs der Kleinstadt Paradise, der sich seinen Traum erfüllt und wie sein Papa Polizist wird. Von allem im Polizeirevier ist der etwas dümmliche Kevin aber eigentlich noch der Normalste, denn seine Kollegen sind eine durchgeknallte gewalttätige Blondine, ein drogensüchtiger Drogenhund, ein inkontinenter Greis, der Obdachlose „Hobo-Cop“ und obendrein sein Vater, dem Kevin als Kind aus Versehen die Nüsse abgeschossen hat. Dass die Comic-Serie erst ab 16 Jahren freigegeben ist, hat auch seine guten Gründe, denn was Humor oder Gewalt angeht, schlägt sie gern mal deutlich über die Stränge und es kriegt wirklich jeder sein Fett weg: Zynisch, politisch unkorrekt, frech, eklig und einfach nur zum Schreien komisch!

Infos

Paradise PD

USA, 1 Staffel mit 10 Folgen á 28 Min.

Genre: Comedy, Erwachsenen-Comic

Verfügbar auf: Netflix

Produktion: Netflix Original

Sprecher (Original): Sarah Chalke, David Herman, Tom Kenny, Kyle Kinane


Altersempfehlung: ab 16 Jahren


Fazit: Wenn man sich mit dem ganz speziellen Humor angefreundet hat, ist die abgedrehte Serie unglaublich witzig.

Bewertung: