Einfach richtig „Guth“

Im Gourmetrestaurant Guth werden die Gäste mit edlen Speisen aus der Haubenküche auf eine kulinarische Erlebnisreise geschickt. Foto: MiK

Im Gourmetrestaurant Guth werden die Gäste mit edlen Speisen aus der Haubenküche auf eine kulinarische Erlebnisreise geschickt. Foto: MiK

Ganz besondere Küche finden Feinschmecker im Restaurant Guth in Lauterach.

Schon beim Betreten des Restaurants wird klar: Das Guth ist anders. Der Eingangsbereich ist groß und einladend, die freundliche Dame am Empfang nimmt unsere Jacken entgegen und führt uns an unseren Platz. Im Gästebereich fühlt man sich wie in einem Wohnzimmer, die große Glasfassade gibt den Blick auf den weitläufigen Garten frei. Im Hintergrund erklingt leise Loungemusik. Wir entscheiden uns für das Menü der Sinne ab zwei Personen. Nach dem Sektaperitif kommt der Gruß aus der Küche, dann geht es auch schon los: Wir starten mit Gänselebertarine mit Quitten, Cassis, Pistazien und Brioche. Schon der erste Biss ist ein Fest für die Geschmacksknospen. Es folgt Riesengarnele mit Pinienkernen, Basilikum und einer Artischoken-Tomatenessenz. Die Portionen sind klein, aber sehr fein. Und weitere Leckereien folgen zugleich: Wolfsbarsch mit Oktopus auf Limetten-Chilifond – ein wahres Gedicht. Dann kommt das nächste Highlight: Rehrücken mit Gnocchi auf Rotkraut, Herbsttrompetenpilzen und Selleriepüree. Allmählich stellt sich auch ein Sättigungsgefühl ein – allerdings fehlt noch das Wichtigste: das Dessert! Wir entscheiden uns einmal für die knusprige Maroni-Schokoladenschnitte mit Birnensorbet sowie drei hausgemachte Eissorten. Dann wird es um uns herum ruhiger, das Restaurant leert sich langsam. Und auch wir verabschieden uns satt und zufrieden. Welch kulinarisches Erlebnis! HK

<p class="caption">Rehrücken mit Gnocchi und Rotkraut.</p>

Rehrücken mit Gnocchi und Rotkraut.

<p class="caption">Wolfsbarsch und Oktopus.</p>

Wolfsbarsch und Oktopus.

<p class="caption">Knusprige Maroni-Schokoladenschnitte mit Birnensorbet. Fotos: Doris Vugrinec</p>

Knusprige Maroni-Schokoladenschnitte mit Birnensorbet. Fotos: Doris Vugrinec

<p class="caption">Dessert: hausgemachtes Sorbet.</p>

Dessert: hausgemachtes Sorbet.

INFOS

Restaurant Guth

Wälderstraße 10, Lauterach

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 12 bis 14 Uhr, 18 bis 22 Uhr

Reservierung & Kontakt:

Telefon: 05574 72470
www.restaurantguth.at

Menü der Sinne (ab 2 Personen):
• Gruß aus der Küche

• Gänselebertarine, Quitte, Cassis, Pistazien, Brioche

• Artischoken-Tomatenessenz, Riesengarnele, Pinienkerne, Basilikum

• Wolfsbarsch, Oktopus, Limetten-Chilifond

• Rehrücken, Gnocchi, Rotkraut, Herbsttrompetenpilze, Selleriepüree

• Knusprige Maroni-Schokoladenschnitte, hausgemachte Sorbets  p.P. 85 €

Fazit:

Ein Besuch im Guth ist ein besonderes Erlebnis. Die Gerichte sind wahre Kunstwerke, eine Geschmacks­explosion folgt der andern. Top!

Wann & Wo | template