Es ist angerichtet

Harald „Nightküng“ in der ­Liebesgrotte von Jon Snow und Ygritte in Island. 

Harald „Nightküng“ in der ­Liebesgrotte von Jon Snow und Ygritte in Island. 

Ich muss gestehen: Ich bin vollkommen „Game of Thrones“-verseucht. Es hat mehrere Anläufe gebraucht, bis ich mich dazu durchgerungen hatte, die erste Staffel zu Ende zu sehen – danach war ich allerdings in der Welt des ,Lieds von Eis und Feuer‘ gefangen. Mittlerweile habe ich jede Staffel x-mal angesehen, habe die Bücher verschlungen und konsumiere jeden noch so kleinen Schnipsel, den ich zum Thema finde. Ich durfte bereits Drehorte bereisen und mit Darstellern sprechen und bin fasziniert vom Detailreichtum der Welt von G.R.R. Martin, liebe die Charaktere. Und gerade Episoden wie „Schwarzwasser“, „Der Regen von Castamaer“, „Das Tor“, „Die Schlacht der Bastarde“, „Hartheim“ und „Die Winde des Winters“ fesseln mich jedes Mal aufs Neue. Sieben Staffeln warnte das Haus Stark: Der Winter naht! Nun ist er da. Es ist angerichtet. Und es wird heftig. Danach brauche ich wohl eine Therapie. Valar Morghulis.

Harald Küng,

Redakteur WANN & WO

<p class="caption">Treffen mit Loras Tyrell-Darsteller Finn Jones auf der Comic Con in Wien. </p>

Treffen mit Loras Tyrell-Darsteller Finn Jones auf der Comic Con in Wien. 

kommentar