Apples teuerste Show aller Zeiten

Steve Carell, Reese Witherspoon und Jennifer Aniston bei der Präsentation von Apple TV+ im März. Sie werden die Gesichter von „The Morning Show“ sein. Foto: AFP

Steve Carell, Reese Witherspoon und Jennifer Aniston bei der Präsentation von Apple TV+ im März. Sie werden die Gesichter von „The Morning Show“ sein. Foto: AFP

Der Streamingdienst des Megakonzerns soll im November starten – und das gleich in Superlative.

Knapp ein halbes Jahr nach der ersten Ankündigung scheint nun ein Starttermin festzustehen: Im November wird Apple TV+, der Angriff des Apfel-Konzerns auf die Branchen-Bosse Netflix und Amazon Prime, an den Start gehen. Das berichtet der Finanzdienst „Bloomberg“ unter Berufung auf Insider. Der Service soll in einer anfänglichen Testphase kostenlos sein, danach werde er 9,99 US-Dollar monatlich kosten. Ganze
50 Milliarden US-Dollar Umsatz peilt das Unternehmen damit im Jahr 2020 an.

300 Millionen US-Dollar
für zwei Staffeln

Apples Streaming-Angebot sei zu Beginn noch überschaubar, lediglich fünf Serien und Filme würden bereitstehen. Dafür greift der Konzern aber bereits tief in die Tasche: Für die ersten beiden Staffeln von „The Morning Show“, ein Frühstücksfernsehen mit den Superstars Reese Witherspoon und Jennifer Aniston, sind satte 300 Millionen US-Dollar veranschlagt. Damit ist sie die teuerste Show aller Zeiten, sogar teurer als die finale Staffel von „Game of Thrones“. Das Budget dafür ist da: Statt wie anfänglich geplant einer Milliarde US-Dollar stehen den Entwicklern laut „Financial Times“ nun sechs Milliarden US-Dollar für das
Streaming-Angebot zur Verfügung.

Wann & Wo | template