Bild

„The Spy“: Cohen spielt Cohen

In „The Spy“ brilliert Sacha Baron Cohen als Spion Eli Cohen. Foto: Netflix

In „The Spy“ brilliert Sacha Baron Cohen als Spion Eli Cohen. Foto: Netflix

Dass Sacha Baron Cohen mehr kann, als nur herumzublödeln, beweist er eindrucksvoll in der sechsteiligen Miniserie „The Spy“. Aktuell auf Netflix.

„The Spy“ erzählt die Geschichte des jüdischen Versicherungs­angestellten Elijahu ben Schaul Cohen, für den in den 1960ern eine hochriskante und jahrelange Undercover-Mission als Spion in Syrien für den Mossad beginnt. Cohen schlüpft in die Identität des fiktiven Geschäftsmannes Kamel Amin Thaabeth, der es schafft, bis zum Berater des syrischen Verteidigungsminister aufzusteigen. Erzählt wird Cohens Leben aus israelischer Perspektive.

Wahre Begebenheiten

Produziert wurde die sechsteilige Miniserie, die Eli Cohens Erlebnisse rund um den gesamten Globus dokumentiert, von Gideon Raff, der auch schon für die erfolgreiche Serie „Homeland“ verantwortlich zeichnete. Die Netflix-Serie beruht auf wahren Begebenheiten, auch wenn sie den Protagonisten oft heldenhafter darstellt, als es in der Realität wohl der Fall war. Sacha Baron Cohen, der den meisten wohl durch seine Parodien wie „Ali G“ oder „Borat“ (oder zuletzt auch „Who Is America?“) bekannt sein dürfte, beweist in „The Spy“, dass er durchaus auch ernstzunehmende Rollen übernehmen kann.

Infos

The Spy

Netflix, Israel/USA 2019
6 Folgen á rund 50 Minuten

Genre: Spionagethriller
Cast: Sacha Baron Cohen, Noah Emmerich, Hadar Ratzon Rotem
Genre: Gideon Raff

Fazit: Cohen spielt seine Rolle mit Brillanz, die Perspektive des Plots ist oftmals sehr einseitig, bleibt aber spannend.

Bewertung:

Artikel 78 von 94