Böse Buben auf brutaler Mission

Stiften wieder Chaos: Die Buddy-Cops Will Smith und Martin Lawrence. Bild: Sony Pictures

Stiften wieder Chaos: Die Buddy-Cops Will Smith und Martin Lawrence. Bild: Sony Pictures

„Bad boys, bad boys, whatcha gonna do …?“: Nach 17 Jahren Leinwandpause sind die harten Jungs zurück im Kino.

Will Smith und Martin Lawrence alias Mike Lowrey und Marcus Burnett stiften wieder Chaos. Während Marcus allerdings versucht, kürzer zu treten und mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, geht Mike bei der Verbrecherjagd weiterhin an die Grenzen des Möglichen. Als Mikes Leben bedroht wird, lässt ihn Marcus aber nicht alleine in den Kampf ziehen. Zu allem Überfluss müssen sich Mike und Marcus mit der neuen Eliteeinheit Advance Miami Metro Operations (AMMO), die High-Tech-Ermittlungstaktiken beim Miami Police Department eingeführt hat, auseinandersetzen.

Witzige Action

„Bay Boys For Life“ ist ein brutales Actionfeuerwerk, das vom Witz der beiden Protagonisten getragen wird. Auf der Leinwand funktioniert die Chemie zwischen Smith (51) und Lawrence (54) noch immer. Man sieht beiden zwar an, dass sie älter geworden sind, das wird aber nett in die Handlung eingebaut. Regie führten die belgischen Filmemacher Adil El Arbi und Bilall Fallah. Beide wollten einen Film als Hommage an die 1990er-Actionfilme machen – und an Regisseur Michael Bay, der die ersten „Bad Boys“-Teile gedreht hat. Bay („Armageddon“, „Transformers“) ist sogar in einer Hochzeitsszene zu sehen.

Infos

Bad Boys For Life

USA 2019/125 Minuten

Genre: Actionkomödie
Darsteller: Will Smith, Martin ­Lawrence, Vanessa Hudgens


Fazit: Smith und Lawrence funktionieren auch nach 17 Jahren noch bestens zusammen. Ein furioses Comeback.

Bewertung: