Eidinger unter Tränen: „Gesellschaft vergiftet“

Ein emotionaler Lars Eidinger.  Foto: AFP

Ein emotionaler Lars Eidinger.  Foto: AFP

Berlin. Der Schauspieler Lars Eidinger hat sich mit einem emotionalen Statement gegen den Hass in Deutschland gewandt. „Ich finde, unsere Gesellschaft ist so dermaßen vergiftet, was Hass und Missgunst angeht“, sagte Eidinger mit Tränen in den Augen und zunehmend brechender Stimme am Samstag in Berlin vor der Berlinale-Präsentation des Films „Persian Lessons“ von Vadim Perelman. Eidinger machte vor allem das Internet für die ­Situation verantwortlich.

Wann & Wo | template