Schulstress, Sex und Superkräfte

Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Sydney (Sophia Lillis, „Es“).  Bild: Netflix

Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Sydney (Sophia Lillis, „Es“).  Bild: Netflix

Teenage-Angst gemixt mit übernatürlichen Fähigkeiten bietet die Serie „I am not okay with this“. Auf Netflix.

Die Serie dreht sich um die 17-jährige Schülerin Sydney (Sophia Lillis). Zuhause kümmert sich die Teenagerin um ihren kleinen Bruder Liam (Aidan Wojtak-Hissong), das Verhältnis zu ihrer Mutter Maggie (Kathleen Rose Perkins) ist seit dem Selbstmord ihres Vaters belastet. In diesem Gefühlsbad stellt Sydney plötzlich fest, dass sie über telekinetische Fähigkeiten verfügt.

Netflix-Allstars-Produktion

„I am not okay with this“ basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel von Charles Sanford Forsman – manch einem vielleicht bekannt von der erfolgreichen Netflix-Serie „The End of the F***ing World“. Produziert wird „I am not okay with this“ von Shawn Levy, Dan Levine, Dan Cohen und Jost Barry, den Machern der Netflix-Hit-Serie „Stranger Things“. Regie führt Jonathan Entwistle, der auch schon bei „The End of the F***ing World“ die Zügel in der Hand hatte. Staffel eins umfasst sieben Episoden und ist ab sofort online verfügbar.

Wann & Wo | template