Zurück zum Anfang

Mit „Black Widow“ ­läutet Marvel die MCU Phase 4 ein. Jetzt im Kino (und mit VIP-Zugang auf Disney+).

Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) alias Black Widow muss sich den dunklen Seiten ihrer Vergangenheit stellen: Verfolgt von einer Macht, die vor nichts zurückschreckt, um sie zu Fall zu bringen, muss sich Natasha mit ihrer Vergangenheit als Spionin sowie den zerbrochenen Beziehungen auseinandersetzen, die sie hinterlassen hat – lange bevor sie ein Teil der Avengers wurde. Diese Aufgabe führt im Film durch Jahrzehnte und quer durch die Welt, von den USA über Norwegen ins ungarische Budapest, von einem Familientreffen auf einer Farm in einen sowjetischen Gulag.

„Voller Selbstzweifel“

Ohne den Rückhalt ihrer „Avengers“-Familie sei die Agentin nicht so ganz in Form, räumte Johansson vor dem Kinostart ein: „Sie ist voller Selbstzweifel.“ HK

<p class="caption">Black Widows Gegenspieler: der Taskmaster.</p>

Black Widows Gegenspieler: der Taskmaster.

Infos


Black Widow

USA/2021, Film, Action/Comicadaption


Produktion: Marvel Studios/Disney
Mit: Scarlett Johansson, Florence Pugh, David Harbour, Rachel Weisz


Fazit: Toller Cast, trockener Humor, gewohnte Marvel-Action-Kost. ­Avengers-Fans kennen zudem Black Widows Schicksal. Der Film macht Spaß, kommt aber gefühlt zu spät.

Bewertung:

Wann & Wo | template