Der Herr der Serien

„Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ bringt zum ersten Mal die heldenhaften Legenden des sagenumwobenen „Zweiten ­Zeitalters“ in der Geschichte von Mittelerde auf den Bildschirm.

„Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ bringt zum ersten Mal die heldenhaften Legenden des sagenumwobenen „Zweiten ­Zeitalters“ in der Geschichte von Mittelerde auf den Bildschirm.

Die am 2. September startende Mittelerde-Serie von Amazon nimmt ­allmählich Gestalt an. Vor ­Kurzem gab der Konzern den Titel der teuersten Serienproduktion aller Zeiten bekannt.

Nun ist er da, der lange erwartete Titel der Amazon-Adaption von J.R.R. Tolkiens Mittelerde-Erzählung. „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ soll die Serie heißen, die ab 2. September dieses Jahres Prime-Video-User knechten und an die Bildschirme in über 240 Ländern binden soll. 250 Millionen US-Dollar investierte der Streaming-Gigant alleine in die Rechte für die Geschichte, insgesamt soll die fünf Staffeln umfassende Serie insgesamt eine Milliarde US-Dollar verschlingen. Damit wird das Fantasy-Spektakel – zumindest finanziell – zum alleinherrschenden „Herr der Serien“.

Zweites Zeitalter

Das Drama spielt im sogenannten „Zweiten Zeitalter“ und somit tausende Jahre vor den Ereignissen von „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“. Die Adaption vereint alle wichtigen Geschichten dieser Ära in Mittelerde: Das Schmieden der Ringe, den Aufstieg des dunklen Herrschers Sauron, die epische Geschichte von Númenor und die letzte Allianz von Elben und Menschen.

YouTube-Tipp für „HdR“-Fans

Wer den Start des Serienepos nicht mehr erwarten kann oder vorab schon mehr über die Ringe der Macht erfahren möchte, dem sei der deutsche YouTube-Kanal „Cinema Strikes Back“ ans Herz gelegt. Neben News und Specials zu Filmen, Serien und Comics finden sich hier auch zahlreiche unterhaltsame und informative Videos zu Tolkiens Universum, unter anderem das Spezial „Herr der Ringe: Die Ringe der Macht erklärt“. Reinschauen lohnt sich – nicht nur für Fantasy-Fans.

<p class="caption">Der YouTube-Kanal „Cinema Strikes Back“ liefert regelmäßig spannendes Futter für Film- und Serien-Nerds.</p>

Der YouTube-Kanal „Cinema Strikes Back“ liefert regelmäßig spannendes Futter für Film- und Serien-Nerds.