Nach Oscar-Watsche: Netflix und Sony stoppen Will-Smith-Filme

Das hätte sich Will Smith wohl besser überlegt: Nach seinem Ausraster bei der Oscar-Verleihung, bei der er Comedian Chris Rock eine Ohrfeige verpasste, weil dieser einen Witz auf Kosten von Smiths Frau gemacht hatte, ziehen erste Filmstudios nun Konsequenzen: Wie der Hollywood Reporter berichtet, haben Sony und Netflix die Arbeit an den ­beiden Filmen „Bad Boys 4“ und „Fast & Loose“, in denen Smith die Hauptrolle spielen sollte, vorerst eingestellt.
Auch Smith selbst war nach dem Vorfall aus der Academy Of Motion Picture Arts und Sciences ausgetreten. Bild: AFP