Sturzgefahr am Pipeline-Strand

Von wegen besser geworden, das Gegenteil ist der Fall! Trotz mehrmaliger Kundmachung wurde nichts unternommen. Heiße Tage bei über 30 Grad, haben viele Badegäste genossen,

nur das kühle Nass von unserem Bodensee ist uns nicht mehr gegönnt. Denn so perfekt es früher war – vor der Renaturierung – in den See zu gehen, ist es heute schlichtweg unmöglich! Dies wird einem durch die sehr großen und rutschigen Steine verhindert, hinzu kommt noch der Algenbewuchs! Die Ablagerung der Algen in diesem Ausmaß gab es früher nicht! Die Steine müssen heraus, wie sie hineingekommen sind! Wir wollen uns einfach wieder an diesem Abschnitt erholen können, anstatt uns aufzuregen. Leider wurde bis jetzt keine Änderung vorgenommen. Somit bleibt uns nur die Hoffnung, den langersehnten Badegenuss im kommenden Sommer zu erleben.

 Margit Ponesch, Bregenz

Artikel 1 von 1