„Oma-Revolte“

Zum Leserbrief von Emma Fechtig „zutiefst beschämend“, Wann und Wo vom 13.9. 2017: Frau Fechtig spricht mir aus dem Herzen. Auch ich war am 1. September mit der Oma-Revolte in Wien am Heldenplatz dabei und bin es immer noch, weil es wirklich beschämend ist, wie mit „alten“ Müttern umgegangen wird! Man lässt uns im wahrsten Sinn des Wortes im Regen stehen in der Hoffnung, dieses Thema im Keim ersticken zu können. Wir aber machen weiter und hoffen immer noch auf Politiker mit Herz, die sich dafür einsetzen, dass der Anerkennungsbeitrag für Kindererziehung in Höhe von 50 Euro/Kind, unversteuert und ohne Kürzung der Sozialleistungen für die vor 1955 Geborenen umgesetzt wird!

 Carmen Pfanner, Schwarzach

Artikel 1 von 1