Bild

Treibjagd

Voller Unverständnis und eigentlich mit tiefem Entsetzen habe ich die Berichterstattung über die Treibjagd im Lauteracher Ried am Stefanitag verfolgt. Weihnachten ist das Fest der Geburt, es wird das Leben gefeiert. Kann es wirklich sein, dass es Menschen gibt, die diese Tage dafür nützen, unschuldige Tiere, die sich genau so wie wir Menschen am Leben erfreuen, auf grausame Art zu hetzen und dann zu töten? Hierfür fehlt mir jegliches Verständnis und es gibt keinen einzigen Grund, das zu rechtfertigen. Wenn ich radfahren oder spazieren gehe, freue ich mich über jeden Hasen, jeden Vogel, einfach über jedes Tier, das ich zu sehen bekomme. Diese Tiere so grausam zu jagen hat nichts mit Weihnachten zu tun und ist einfach nur abzulehnen.

 
 Elisabeth Märk,  Hohenems

Artikel 90 von 96